Kräutergarten

Adonis vernalis: Ein Frühblüher mit göttlichem Ruf

Gelb blühende Adonisröschen zeigen auf deutschen Hängen, dass der Frühling trotz eisiger Temperaturen kommen wird. Doch die Pflanze beeindruckt nicht nur mit ihrem Aussehen, sondern kann auch in der Medizin angewendet werden. Ihr zu Ehren wird sogar jedes Jahr ein Fest gefeiert.

Aus der Liebe der Aphrodite zum wunderschönen Jüngling Adonis erwächst das Röschen laut einer Geschichte in der griechischen Mythologie. Sie erzählt, dass aus jeder einzelnen Träne der Göttin, die den Tod ihres Geliebten beweint, eine Blüte entstand. Mit dem Sterben und der Auferstehung des Toten assoziieren die Griechen das Kommen und Gehen der Jahreszeiten. So künden die gelben Blüten bei uns bis heute vom baldigen Frühling.

Seltener Frühlingsblüher

Zusammen mit rund 34 anderen Arten gehört Adonis vernalis zur Gattung der Adonisröschen. Die Bezeichnung bedeutet „im Frühjahr blühend“ und grenzt die Pflanze damit von weiteren Sorten ab. Zwischen April und Mai öffnen sich die gelben Blüten der Pflanze und wenden sich dem Sonnenlicht zu. Wer die Frühblüher sehen will, muss allerdings nach Märkisch-Oderland in Brandenburg fahren, denn Adonis vernalis ist sehr selten und steht unter Naturschutz. Somit ist das Pflücken des Wildkrauts strengstens verboten.

Für Herz und Kreislauf

Das Herz schmerzt der Aphrodite nach dem Verlust ihres geliebten Adonis. Auch in der Medizin gibt es eine Verbindung von adonis vernalis mit dem Herzen. So können Bestandteile der Pflanze korrekt dosiert Herzschwäche und Kreislaufprobleme beheben. Eine Überdosierung führt allerdings zu Vergiftungserscheinungen, diese Wirkung tritt auch nach dem Verzehr frischer Blüten auf. Mediziner berichten auch von dem Einsatz von adonis vernalis gegen Nierensteine, Koliken oder als harntreibendes Wirkungsmittel.

Ein Fest zu Ehren der Pflanze

In Griechenland fanden Trauerfeste zu Ehren des Adonis statt, an denen Schalen mit Samen und Sand gefüllt und am Ende der Feier in einen See geworfen wurden. Heute steht das Adonisröschen beim traditionellen Adonisblütenfest im Mittelpunkt. Am 15. April von 10 bis 17 Uhr findet an der Landeslehrstätte für Natur und Umwelt Oderberge ein großer Markt statt mit deutschen und polnischen Künstlern, botanischen und kulturhistorischen Führungen und noch mehr. Zum elften Mal finden die Feierlichkeiten anlässlich der gelben Blüte statt.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant