Rezepte mit Kräutern

Arabische Minze und türkische Nane

Duftende und frische Köstlichkeit

Komme ich an einem der vielen türkischen Obst-und Gemüsestände hier in Berlin vorbei, kann ich meist nicht widerstehen, ein dickes Bündel türkischer Minze mitzunehmen: Wie erfrischend und köstlich ist ein schmackhafter Minztee mit frischer Minze!

Ob zum Würzen von Hammelgerichten, in Joghurtsaucen, im Petersiliensalat und anderen orientalischen Spezialitäten: In der orientalischen Küche spielen die Minzen generell eine herausragende Rolle. Sie ist dort wesentlich beliebter als bei uns die Pfefferminze. Wenn Sie schon einmal in Nordafrika, der Türkei oder in einem arabischen Land waren, dann kennen Sie den Minztee, der aus kleinen üppig verzierten Gläsern getrunken wird…

Jede Region hat ihren eigenen ganz bestimmten Minze Typ, sie enthalten wenig Menthol:

Marokkanischen Minze (Mentha spicata var. crispa)
Typische Teeminze. Wird 30 bis 60 Zentimeter hoch

Tunesische Minze (Mentha spicata var. crispa)
Sie wächst bis 60 Zentimeter hoch und hat schmale Blätter

Jordanische Minze (Mentha spicata)
Diese Minze wird circa 40 bis 80 Zentimeter hoch und weiche und feine Blätter

Türkische Minze (Mentha spicata var. crispa „Nane“)
Die türkische Minze wird zwischen 40 und 80 Zentimeter hoch und hat dunkelgrüne gekrauste Blätter.

Persische Minze (Mentha spicata var. crispa „Persien“)
Das Laub ist kraus und hellgrün, die Minze wird bis 50 Zentimeter hoch.

Rezept für arabischen Minztee

Die Minze waschen und trocken tupfen. Dann den Bund wie ein Handtuch auswringen: die Blätter werden so zerdrückt und die ätherischen Öle können so besser austreten. In einem Topf mit Wasser geben, eventuell ein wenig schwarzen oder grünen Tee dazu. Fünf Esslöffel Zucker dazu, aufkochen und dann zehn Minuten ziehen lassen.

Ich wünsche viel Genuss mit diesen frischen Kräutern!

Quelle:
Die besten Kräuter für Beete und Töpfe von Ute Bauer

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant