Kräutergarten

Balkon und Garten im Frühling

Der Frühling ist endlich da, es wird höchste Zeit für die Sanierung von Balkon und Garten

Mein kleiner Balkon muss im Winter immer leiden: Ich gehe nie hinaus und wenn, dann nur um einen kurzen Blick auf die verbliebenen Pflanzen zu werfen. Pflege? Fehlanzeige. Nein, ich bin kein Pflanzensadist, ich habe meine restlichen Kräuter in den Pflanzkästen einfach nur aufgegeben, viel zu vertrocknet sahen sie aus, teilweise verfroren und einfach nur jämmerlich. In Gedanken plante ich schon den kompletten Wiederaufbau.

Umso größer war die Überraschung dann, als ich diese mittlerweile tatsächlich gekauften Pflanzen am Samstag einsetzen wollte: Meine alten Kräuter scheinen wieder zu neuem Leben erwacht zu sein. Das (Winter?)Bohnenkraut steht in voller Pracht und auch der Zitronenthymian beginnt sich wieder zu revitalisieren. Er hatte in der Zwischenzeit sogar heimlich einen kleinen Ableger gebildet, dabei war er schon im Spätsommer nicht viel mehr als ein verkümmertes, vertrocknetes Etwas. Der Silber-Salbei hat sich ebenfalls durchgebissen und steht nun unbeeindruckt von dem langen Winter mit dicken, festen Stängeln an seinem alten Platz. Selbst der Lavendel hat die ersten Sonnenstrahlen genutzt und seine Triebe wieder zum Leben erweckt.

Beeindruckt von soviel Lebensmut beschloss ich, den „Survivern“ eine Chance zu geben, gesellte noch etwas Rosmarin hinzu und tauschte die Erde aus, die in der Zwischenzeit schon sehr von Wurzeln durchzogen war. Et Voilá, fertig ist die Balkonbepflanzung, die sich hoffentlich bei den warmen Temperaturen in den nächsten Wochen noch etwas mehr erholt. Für das nächste Jahr verspreche ich gewissenhaftere Pflege, auch im Winter. 😉

Und hier nun eine kleine Bildergalerie:

Die Minze toleriert Halbschatten, die Katze ebenso. 😉

Ganz links sieht man Zitronenmelisse, noch etwas verkümmert aber hoffentlich bald wieder in voller Pracht. In der
Mitte der Silber-Salbei, ganz rechts wiederbelebter Lavendel.

Bohnenkraut und Rosmarin tummeln sich zusammen in einem Pflanzkasten mit dem angeschlagenen Zitronenthymian.

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Empfohlene Beiträge