Ratgeber

Beeren – Leuchtende Dekoration im Herbst

Apples in wood bucket for holiday baking

Der Herbst begeistert jedes Jahr aufs Neue mit einem Leuchtfeuer der schönsten Farben. Vor allem Beeren strahlen jetzt in leuchtenden Tönen um die Wette und versüßen uns den Beginn der dunklen Jahreszeit. Wieso nicht auch Balkon und Garten entsprechend dekorieren? Einige Beeren sehen nicht nur schön aus – sie sind auch lecker und gesund. Wie Sie diese Pracht gekonnt kombinieren, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Viele Beeren sind essbar

Entscheiden Sie selbst: Sollen die Beeren vor allem hübsch aussehen oder möchten Sie ab und zu von ihnen naschen? In beiden Fällen können Sie auf Balkon und Terrasse Beeren mit Kräutern, Stauden und Ziergräsern hervorragend arrangieren.

Herbst-Himbeeren, Holunder und Sanddorn begeistern mit üppigen Fruchtständen – benötigen allerdings viel Platz. Deshalb wählen Sie einen großen Pflanzkübel oder setzen Sie sie direkt ins Beet, wo Sie sie nach Belieben mit anderen Gewächsen kombinieren können. Platzsparende Alternative bieten kleine Brombeersträucher, Kiwis oder Weintrauben, die sich selbst auf dem Balkon anpflanzen lassen.

So hat man die frischen Früchte bis zur Erntezeit im Herbst stets im Blick. Bei Bedarf zwackt man sich ein paar Zweige für die Vase in der Wohnung ab, nascht von den essbaren Beeren oder kocht damit Marmelade für den Wintervorrat.

Immergrüne: Beerenschmuck auch im Winter

Viele Beerensträucher werfen ihr Laub im Spätherbst ab. Einige zählen jedoch zu den Immergrünen, die auch im Winter Farbe in Ihr Beet und auf den Balkon bringen. Dazu zählen zum Beispiel

• die Zwergmispel mit leuchtend-orange Beeren,
• die Torfmyrte mit weißen, rosafarbenen oder purpurnen Fruchtbesatz,
• die Skimmie mit leuchtend-roten Beeren,
• die kleine Scheinbeere mit roten Früchten.

Während sie im Sommer dezent im Hintergrund stehen, kommen sie erst richtig zur Geltung, wenn die letzten Stauden ausgeblüht sind. Doch Achtung: Diese Beeren sind nicht genießbar, sondern rein dekorativ.

Achten Sie bei der Auswahl der Beerensträucher auf die passenden Sorten. Sonnenanbeter stehen am liebsten den ganzen Tag im Licht, andere bevorzugen den Schatten oder Halbschatten. Wählen Sie am besten ein ausreichend großes, frostbeständiges Pflanz-Gefäß, das mit der Farbe der Beeren harmoniert.

Auf ausreichenden Winterschutz achten

Damit die Wurzeln der Beerensträucher in der kalten Jahreszeit nicht erfrieren, packen Sie den Kübel gut ein. Setzen Sie das Gefäß auf eine Platte aus Styropor und umwickeln Sie es mit Vlies oder Noppenfolie. Stellen Sie immergrüne Beerensträucher auch im Winter nicht in die pralle Sonne. Und vergessen Sie nicht das gelegentliche Gießen, wenn das Wetter frostfrei ist.

Bild: Thinkstock, 126844659, Zoonar, Zoonar RF

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

Keine Kommentare

Nachricht hinterlassen