Kräuter als Heilmittel/ Kräutersorten

Blasenentzündung bei Kindern: Eukalyptus-Öl-Kompresse

Bereits für Säuglinge geeignet

Eine Blasenentzündung beziehungsweise Harnwegsinfektion ist schon für Erwachsene (von Denen man annehmen darf, dass sie sich schon ein wenig stärker >zusammennehmen< können) eine schmerzhafte Angelegenheit. Welche Qual sie jedoch den Allerkleinsten schon verursachen, dass mag man sich ja lieber nicht vorstellen.

Und es ist keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen und sollte auf jeden Fall von fachlicher Expertenseite, sei es vom Schulmediziner oder Heilpraktiker, in Augenschein genommen werden. Je nachdem, wie stark der Infekt ist oder wie weit fortgeschritten, helfen nur noch Antibiotika. Sollte es soweit nicht sein, dann gebe ich hier zur Unterstützung der Therapie die Anwendung einer wohltuenden Eukalyptus-Öl-Blasenkompresse aus der Kinderheilkunde an.

Zutaten

Eukalyptus-Öl in Mischung mit einem fetten Pflanzenöl, dass Sie sich nach folgender Rezeptur am Besten in der Apotheke mit Mandelöl anmischen lassen. Die ätherischen Öle werden über die Haut aufgenommen und können im Körper ihre Wirkung entfalten.

Verdünnung von ätherischem Öl

  • Säuglinge 1%
  • Kleinkinder 1-3%
  • Schulkinder 3%

Anwendung bei

Akutem Harnwegsinfekt.

Durchführung

Das circa 10×10 cm große Innentuch aus Leinen oder Baumwolle mit 30-40 Tropfen des Ölgemischs tränken, bei kleineren Kindern entsprechend weniger. Das Tuch auf die Blase legen und mit einem Zwischentuch und darüber einem Tuch aus Reiner Wolle abdecken. Auf das Außentuch eine wohltemperierte Wärmeflasche geben.

Dauer und Intervall

Die Auflagedauer beträgt circa 20-30 Minuten bis zu mehreren Stunden (zum Beispiel über Nacht) und kann 1-2 Mal täglich angewendet werden. Die Kompresse eignet sich bereits für Säuglinge.

Wirkung

Durchblutungsfördernd, schmerzlindernd, entkrampfend, blasendesinfizierend (da Eukalyptusöl über die Nieren ausgeschieden wird).

Allen kleinen Patienten sehr gute Besserung!

Quelle:
Heilpflanzen in der Kinderheilkunde“ von Ursel Bühring, Helga Ell-Beiser und Michaela Girsch
Ich kann nicht aufhören, dieses Buch immer wieder zu empfehlen!

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant