Kräuter als Heilmittel

Das Immunsystem mit Kräutern stärken!

Jetzt beginnt der Herbst und damit wieder die Erkältungszeit. Deswegen ist es wichtig, das Immunsystem zu stärken, um gesund zu bleiben. Mit den Wirkstoffen aus Kräutern kann man es auf gesunde Weise unterstützen! Doch welche helfen und wie verwendet man sie?

Das Immunsystem ist sehr wichtig, um den Körper besonders im Herbst stark gegen Angriffe von Krankheitserregern wie Viren und Bakterien zu machen. Das Abwehrsystem entfernt alte und kranke Zellen, damit gesunde Zellen wieder Platz haben.

Immunsystem stärken mit Kräutern

Um das Immunsystem zu stärken, gibt es viele Empfehlungen. Eine gesunde Ernährung mit Obst und Gemüse gehört dazu. Saunagänge, Wechselduschen, Bewegung an der frischen Luft und Vermeidung von Stress wirken sich positiv auf die Abwehrkräfte aus.

Mit Hilfe von Kräutern kann man Erkältungskrankheiten gezielt vorbeugen. Gut geeignet ist eine Tee-Mischung, die drei Mal am Tag zubereitet und getrunken wird und die Abwehr stärkt.

Dazu benötigt man 10 Gramm Holunderblüten, 10 Gramm Lapacho-Rinde, 10 Gramm Ginseng-Wurzel, 30 Gramm Hagebutten-Schale und 40 Gramm Sonnenhut-Wurzel. Die Kräuter können, soweit sie nicht im Garten wachsen, in der Apotheke gekauft werden.

Kräuter, Meerettich, Zitrone & Co.

Die Kräuter werden gut vermischt. Ein Esslöffel der Kräutermischung wird in eine Tasse gegeben und mit kochendem Wasser übergossen. Nach 10 bis 15 Minuten Ziehzeit wird der Tee durch einen Filter gegossen und kann nun getrunken werden! Wer mag, kann den Tee mit etwas Honig süßen.

In der Erkältungszeit kann auch frisch geriebener Meerrettich helfen. Zwei Wochen lang wird jeden Morgen und Abend ein Teelöffel davon eingenommen. Wenn kein frischer Rettich verfügbar ist, kann man auch auf den aus dem Glas zugreifen.

Auch eine frisch gepresste Zitrone, die jeden Morgen in ein Glas lauwarmes Wasser gegeben wird, hat einen positiven Effekt auf das Abwehrsystem.

Erkältungen durch gesunde Ernährung vorbeugen

Nicht nur Obst und Gemüse in der Ernährung stärkt den Körper. Kräuter sind reich an Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen und entlasten das Immunsystem durch ihre antibakterielle Wirkung. Kräuter, wie zum Beispiel Kresse, sollten besonders im Herbst regelmäßig auf den Tisch kommen.

Abwechslungsreiche Salate mit Kräuterzugaben tun dem Körper gut. Auch die grünen Smoothies mit Wildkräutern stärken die Abwehr des Körpers.

So kann der Körper gestärkt und gesund durch den Herbst und Winter kommen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

  • Marina
    15. Oktober 2012 at 13:40

    Von der Stärkung des Immunsystems mittels Kräutern habe ich bislang nichts gelesen. Ich presse mir regelmäßig eine Zitrone, wie es im Beitrag geschrieben ist (allerdings reicht eine halbe aus). Generell sollte es zu mindestens einer Mahlzeit am Tag einen frischen Salat geben. Die Mühe machen wir uns immer und es hilft 🙂

  • Halanda
    7. Dezember 2012 at 01:46

    …ein *Teelöffel* frisch geriebener Meerrettich??? Liebe Autorin, das hast du garantiert nicht ausprobiert. Ich behaupte: du hast überhaupt noch nie frisch geriebenen Meerrettich probiert. Diese Dosis wirft ein Pferd um.

  • Rena
    11. Januar 2013 at 23:59

    Man müsste ihn ja nicht pur einnehmen, sondern einen Tl. davon mit Topfen etwas Salz und Kräutern und dann auf ein stück Brot, das hält man schon aus. Haben wir schon öfter probiert.Ist nicht so schlimm ;)Gesund ist es allemal…..