Kräutergarten

Die perfekte Pflanzzeit: September

Jetzt teilen, vermehren und pflanzen!

Der September ist die ideale Pflanzzeit: für mehrjährige Kräuter, Stauden und immergrüne Pflanzen zumindest ist sie perfekt. Denn sie verdunsten jetzt kaum noch Wasser, der Boden ist jedoch noch warm. So können sie noch bis zum Winter ausreichend Wurzelwerk ausbilden. Darum auf  und frisch ans Werk! 🙂

Wie schon in meinem Artikel „Kräuterpflege und Kräuterarbeiten im September“ beschrieben, ist der September geeignet, um verblühte Stauden zu teilen und zu vermehren. Sie wachsen jetzt besonders gut an und sind damit fit für das nächste Frühjahr.

September ist Pflanzzeit

Die Pflanzzeit Herbst bereitet Ihre Kräuter und Stauden optimal auf das kommende Frühjahr vor. Denn die Wurzeln haben bis zum Winter noch genügend Zeit, sich auszubilden und die Pflanzen verdunsten ob der gesunkenen Temperaturen nicht mehr soviel Wasser. Hohlräume, die bei einer Pflanzung im Herbst entstehen, werden durch die Winternässe geschlossen. Weitere Tipps zur Pflanzzeit im September gibt es hier: „Pflanzzeit Herbst: ideal für mehrjährige Kräuter

Weitere Gartenarbeiten im September

Kräuterspirale ausbessern

Es kann sein, dass gegen Ende der Saison die Wurzeln ihrer Kräuter in der mühevoll angelegten Kräuterspirale freiliegen. Entfernen Sie Unkräuter und decken Sie die freiliegenden Wurzeln mit Kompost-Erde ab. Auch die Mauerfugen der Kräuterspirale, in denen Pflanzen wachsen, sollten bei Bedarf mit Erde aufgefüllt werden.

Kräutersamen ernten

Warten Sie nicht, bis die Samenkapseln vollständig vertrocknet sind und ihre Samen selbst freigeben. Trocknen Sie die Samen stattdessen an einem geeigneten Ort, siehe „Kräuter und Blüten richtig trocknen„. Übrigens: nicht alle Kräuter lassen sich durch die Samen sortenecht vermehren…

Quelle:
Mein schöner Garten

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant