Kräutergarten

Diese Kräuter im Juli ernten

Ernteausfall wegen Hitze

Wegen der großen Hitze erwartet die Landwirtschaft dieses Jahr ein Ernte-Defizit, zum Beispiel bei den Dreschfrüchten wie Roggen und Weizen. Auch meine Balkon-Kräuter haben dieses Jahr gelitten. Nicht nur unter der Hitze.

Insbesondere Schädlinge wie Spinnmilben und Blattläuse, die sich ob der Witterung rasend schnell vermehrt haben, haben den Wuchs und die Blüte beeinträchtigt. Allein die Sonnenanbeter Lavendel, Thymian, Rosmarin und Salbei erfreuen sich bester Gesundheit. Welche Kräuter können denn jetzt im Juli geerntet und konserviert werden?

Diese Heilpflanzen im Juli ernten

  • Beinwurz (Blätter, Wurzel)
  • Brennnessel (junge Triebe)
  • Frauenmantel (blühendes Kraut)
  • Hirtentäschel (blühendes Kraut)
  • Huflattich (Blätter)
  • Johanniskraut (Blüten mit Stiel und Kraut)
  • Labkraut (Blüten und Blätter)
  • Lavendel (Blüten, bevor sie komplett aufgeblüht sind)
  • Loewenzahn (Wurzel)
  • Minze (Blätter)
  • Pestwurz (Blätter)
  • Ringelblume, Calendula (Kraut)
  • Sauerklee (Kraut)
  • Schafgarbe (Kraut)
  • Schöllkraut (Kraut)
  • Spitzwegerich (zarte Blätter)
  • Spitzwegerich (Kraut)
  • Thymian (Kraut)
  • Weidenröschen (Kraut)
  • Zinnkraut, auch: Acker-Schachtelhalm (Kraut)

Einen schönen Gesamt-Überblick über die Ernte-Zeiten von Heilkräutern bietet der Sammelkalender von Maria Treben (Gesundheit aus der Apotheke Gottes). Ich werde demnächst in der Heimat durch die Wiesen und Felder strolchen und mal schauen, was ich so ergattern kann. Und werde natürlich berichten.

Wer sich übrigens für die Getreideernte dieses Jahr interessiert, der sollte sich das Video „Landwirte befürchten Ernteeinbußen“ des RBB vom 13.07.2010 anschauen!

Viele Grüße!

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant