Rezepte mit Kräutern

Dunkler Genuss: Kochen mit Lakritze

Dunkler Genuss: Kochen mit Lakritze

Lakritze ist den meisten wohl als kleine Nascherei für Zwischendurch bekannt. Doch auch in der Küche findet sie in Form von Lakritzpulver immer häufiger Verwendung. Hier erfahren Sie mehr über die Leckerei!

In der Küche: Lakritzpulver

Saucen, Kuchen und Liköre haben eines gemeinsam: Mit Lakritzpulver als mehr oder minder geheime Zutat schmecken sie gleich doppelt so gut. Aber Vorsicht! Lakritzpulver dient lediglich zur Weiterverarbeitung und ist nicht zum puren Verzehr geeignet. Das ist aber kein Problem, denn verarbeitet in leckeren Speisen schmeckt es uns ohnehin viel besser.

Rezept für Salzlakritz-Karamell-Tarte

Wer jetzt Lust bekommen hat, beim Kochen oder Backen Lakritzpulver auszuprobieren, sollte unbedingt die leckere Salzlakritz-Karamell-Tarte ausprobieren!

Zutaten:

Lakritz-Mürbeteig:

  • 125 Gramm Weizenmehl
  • 25 Gramm Mandelmehl
  • 50 Gramm Puderzucker
  • 1 TL grobes Lakritzpulver
  • 75 Gramm kalte Butter
  • ½ Ei
  • 1 Messerspitze Salz

Lakritz-Karamell-Ganache

  • 300 Gramm Karamellschokolade
  • 200 Milliliter Schlagsahne
  • 150 Gramm Zucker
  • 20 Gramm Glukosesirup
  • 2 Teelöffel grobes Lakritzpulver
  • 1/2 Teelöffel Salzflocken

Verzierung

  • 20 Gramm Karamellschokolade
  • Karamellperlen
  • Karamellflocken
  • 1/3 Teelöffel grobes Lakritzpulver

Zubereitung

Lakritz Mürbeteig:

Mixen Sie Weizenmehl, Mandelmehl, Puderzucker, Lakritzpulver und Salz und geben Sie anschließend das Ei hinzu. Rollen Sie nun den Teig zwischen zwei Backpapierbögen aus und stellen ihn anschließend für 1 Stunde in den Kühlschrank.

Geben Sie den Teig nun in eine Kuchenform (18 bis 20 cm Durchmesser) und punktieren sie den Teigboden mit einer Gabel. Der Küchenboden sollte ca. 15 Minuten bei 175 Grad backen, bis er goldbraun ist. Abkühlen lassen!

Schokoladenschicht (50 Gramm Karamellschokolade):

Bringen Sie die Schokolade in einer Schüssel über einem Wasserbad zum Schmelzen. Bestreichen Sie den Kuchenboden jetzt mit der geschmolzenen Schokolade und stellen sie diesen erneut in den Kühlschrank.

Lakritz-Karamell-Ganache:

Schmelzen Sie die Schokolade in einer Schüssel im Wasserbad und erwärmen Sie die Sahne bis knapp unter den Siedepunkt. Anschließend den Topf vom Herd nehmen. Kochen Sie den Zucker in einem anderen Topf vorsichtig zu goldfarbenem Karamell und geben sie die warme Sahne unter starkem Rühren nach und nach zum Karamell dazu. Fügen Sie den Glukosesirup hinzu und gießen Sie die komplette Karamellmischung über die Schokolade. Vermengen Sie alles und rühren Sie solange, bis sich eine glänzende Ganache gebildet hat. Nun schlagen Sie die Ganache mit dem Stabmixer steif und schmecken sie mit Lakritzpulver und Salz ab. Die Ganache über den Kuchenboden verteilen und für 3-4 Stunden lagern.

Verzierung

Bringen Sie die Schokolade in einer Schüssel über einem Wasserbad zum Schmelzen. Gießen Sie die geschmolzene Schokolade in einen Gefrierbeutel mit einem kleinen Loch in der Ecke und träufeln ein zufälliges Muster über die Tarte.

Et voilà!

Bild: Pixabay, licorice, 473792, nataliaaggiato

Empfohlene Beiträge

No Comments

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.