Kräutergarten

Ein Hochbeet für einen eigenen Kräutergarten

Hochbeet im Gemüsegarten

Wer ein kleines Kräutergärtchen sein Eigen nennen möchte, ist mit einem Hochbeet gut beraten. Nicht nur im Garten erfüllt es seine Dienste, sondern ist auch bestens dafür geeignet Kräuter auf Terrasse oder Balkon anzubauen. Neben Kräutern können hier auch Tomaten, Paprika, Chilischoten und Salate angepflanzt werden. Solch ein Hochbeet erleichtert die Gartenarbeit, da bequem im Stehen gearbeitet werden kann.

Das eigene Minitreibhaus

Wenn man ein Hochbeet mit einer Abdeckung versieht, hat man im Prinzip ein kleines Treibhaus, in dem die empfindlichen Pflänzchen bestens vor Witterungseinflüssen wie etwa Hagel und starkem Regen, aber auch vor Kälte geschützt sind. Hier kann auch besonders kälteempfindliches Gemüse, das ursprünglich in wärmeren Zonen beheimatet war, wie etwa Tomaten, Paprika oder Chilischoten, aber auch Artischocke und Auberginen herangezogen werden. Solch ein Hochbeet kann als praktischer, fertiger Bausatz online z. B. bei Bauer-Holz.at bestellt werden. Der Zusammenbau ist schnell erledigt. Es ist kaum Werkzeug erforderlich, lediglich ein Schraubendreher und eine Wasserwaage werden benötigt. Der Zusammenbau ist auch von ungeübten Gartenfreunden in kurzer Zeit erledigt. Ist das Hochbeet erst einmal zusammengebaut, muss es befüllt werden.

Auf die richtige Befüllung kommt es an

Die richtige Befüllung ist die Grundlage und auch das Geheimnis des hohen Ertrages. Die beste Zeit, um das Beet zu bepflanzen, ist sicher der Herbst, denn um diese Zeit des Jahres ist all das Material, das man braucht, um das Beet zu befüllen, ausreichend vorhanden. Neben Laub kommt zum Beispiel auch Kompost für das Befüllen infrage. Am besten geht man schichtweise vor. Die unterste Schicht ist eine Drainage, die zu viel Wasser von den empfindlichen Wurzeln fernhält. Sie besteht aus grobem Astwerk, darüber kommen etwas feinere Äste von Sträuchern und Stauden. Danach kommt eine Lage Pappe oder eine Lage Laub oder Gras vom Rasenmähen. Durch diese mittlere Schicht entsteht eine Trennlage zu der Schicht aus Erde und Kompost, die nun eingebracht wird. Füllen Sie nun zur Hälfte gereiften Kompost auf die Trennlage. Zuletzt füllen Sie darauf gute Pflanzenerde aus dem Gartencenter und mischen diese mit reifem Kompost. Wer hier noch einige Regenwürmer zusetzt, hat die idealen Bedingungen für seine Pflanzen geschaffen.

Picture Copyright: D. Ott – Fotolia



Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant