Kräutergarten

Einen Schulgarten anlegen, Teil 1: Motivation

Gärtnern mit Kindern für Kinder

Vor Erde starrende, zufrieden kauende und ausgeglichene Kinder mit schlappenden Gummistiefel-Schritten und  Riesen-Erntekörben. Rotwangig rufen sie „Mama, Mama, ich habe Zunini und Rübchen geerntet“ und freuen sich dabei einen Ast.

Nein, keine Szene aus einer Astrid Lindgren Geschichte. Von hier: mitten aus Berlin! Und die Kinder kamen so beseelt mit ihrer Garten AG aus ihrem Schulgarten. Da mein Kind uns die Zutaten für einen tollen Gemüse-Eintopf er-erntet hat, möchte ich gern zusammen mit Ihnen die Welt der Schulgärten erkunden.

Einen Schulgarten anlegen, das grüne Klassenzimmer

Wo immer die Dinge greifbar sind, sind sie wie geschaffen für Kinder. Kinder haben Spaß an der Natur und können die Welt durch ein aktives Gärtnern tiefer begreifen. Und dabei Verantwortung übernehmen, beobachten, experimentieren, richtig anpacken und Löcher in den Bauch fragen:

„Wie nisten Vögel und wie sehen Bienen-Nistkästen aus? Stechen Bienenpflanzen? Wann werden Kräuter für Kinder ausgesät und wozu ist eine Kräuterspirale gut? Schmeckt Ketchup aus selbstgezogenen Tomaten? Darf ich die Herkulesstaude anfassen? Sind die rosa Blumen Giftpflanzen? Ich bin müde von der Apfelernte, darf ich mich setzen?“

Ich war unlängst zu Besuch in unserem Schulgarten und ich kann Ihnen sagen: ein paradiesischer Ort! Der große Garten war übervoll mit prallen Tomaten, großen Zucchinis, Wirsing und Obst. Überall tobten die Kinder und waren in einer nicht ganz ersichtlichen Anordnung tätig. Die Lehrer riefen umher und schleppten Gartengeräte, oder auch der Länge nach in die Erde gefallene Kinder!

Der Schulgarten, eine repräsentative Chance für die Schule

Nicht immer muss eine große Anbaufläche vorhanden sein. Selbst Kübel oder die schmalen Seitenstreifen auf dem Schulhof lassen sich kreativ und sinnvoll bewirtschaften. Auch müssen die Lehrkräfte keine besondere Ausbildung haben. Es reicht der Spaß am Lernen und Aufbauen. Wichtig ist jedoch ein langfristiges Interesse.

Für Lehrer und Schulen hat der Verband „Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V.“ auf seiner Website www.aid-macht-schule.de eine umfassende Broschüre zuammengestellt. Hier werden zusätzlich clevere Tipps gegeben, wie man mit einem schön angelegten Schulgarten auch Geld verdienen kann. Tipps zur Öffentlichkeitsarbeit werden aufgezeigt und Finanzierungsmodelle vorgerechnet.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten, kurz BAGS, versteht sich als zentraler Verband mit einem hohen Maß an Vernetzung, Rat und Tat und guten Tipps. Die Literaturliste ist beeindruckend. Ein Buch über das Thema Schulgarten anlegen fällt direkt ins Auge: „Schulgärten.Planen und anlegen. Erleben und erkunden. Fächerverbindend nutzen.“, erhältlich über www.deutschesfachbuch.de.

Für Kinder wirklich eine tolle Abenteuerstätte. Vielleicht erntet ihr Kind ja auch einmal die Zutaten für die Astrid Lindgren Gemüsesuppe selbst? Viele Grüße!

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant