Rezepte mit Kräutern

Festliche Dessert Rezepte: Gebratene Ananas mit Rosmarin – Karamell

Kräuter veredeln Süßes…

Ich weiß. Bis Weihnachten sind es noch ein paar Wochen hin.

Allerdings will eine Weihnachts- Tafel ja auch gut geplant und vorbereitet werden. Von der Tischdekoration (aber bitte mit Kräutern!) und bis zur Nachspeise soll ja auch Alles passen.

Denn gute Vorbereitung bedeutet ja auch wenig Stress, am Besten bereitet man die Speisen, die man noch nie gekocht hat vorher schon einmal zu.

Wenn Sie Kinder haben: miteinbeziehen bei den Vorbereitungen und dem Probekochen! Das macht Spaß und gibt schließlich ein Gefühl von der Bedeutung der Sache. Allein Säuglinge dürfen noch ein wenig auf der faulen Haut liegen 🙂 Bei mir steht heute ein großartiges Rezept für eine, wie ich finde, wenig komplizierte Nachspeise aber maximale Gaumenfreude auf dem Plan: die gebratene Ananas mit Rosmarin- Karamell ist zudem ein guter Vitaminlieferant in der kalten Jahreszeit.

Und schmeckt bombastisch, erwähnte ich es schon?

Gebratene Ananas mit Rosmarin

Zutaten für 4 Personen

1 frische reife Ananas
80 g Rohrohrzucker
1 Tl Limettensaft
1 großer Zweig Rosmarin
25 g Butter
4 El weißer Rum (obsolet, wenn Kinder mitessen)

Zubereitung

Schopf und Strunk der Ananas abschneiden und die Frucht auf einen Teller setzen. Mit einem scharfen Messer die Schale herunterschneiden und eventuell zurückbleibende „Augen“ nachher entfernen. Die Ananas in Scheiben schneiden. Den harten Mittelkern mit einem Ausstecher oder Messer entfernen.

Rohrohrzucker und Limettensaft in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze zu hellbraunem Karamell verschmelzen.

Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen und mit der Butter zum Karamell geben und verrühren. Ananasscheiben hineinlegen und kurz beidseitig braten. Nach dem Wenden mit Rum beträufeln. Nach Belieben mit einer Kugel Vanilleeis servieren.

Geschmacksvariante: den Rosmarin durch Thymian ersetzen. Yummie!

Mehr Festtags- Rezepte?

Im Laufe der Zeit habe ich hier viele Kräuterrezepte veröffentlicht, die sich auch für große Essen beziehungsweise eine große und festliche Tafel eignen. Einige davon in Harmonie mit der Hildegard- von-Bingen Ernährungslehre, mit vielen Kräutern und Dinkel.

Bon appétit!

Quelle:
Besten Dank dem Eve-Magazin für diese schöne Rezept-Idee.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

  • Eric Boulet
    11. Mai 2011 at 15:44

    Ich bin seit einiger Zeit übergewichtig und würde gerne abnehmen. Dabei will ich gesund essen und auch noch Sport machen. Kann mir jemand von euch Rezepte zum Kochen von kalorienarmen und gesunden Essen geben?