Ratgeber

Gardens in a Bag – Der Kräutergarten aus der Tüte

Die „Gardens in a Bag“ sind nicht nur eine prima Geschenkidee, sondern zudem auch noch eine gute Möglichkeit sich das ganze Jahr über selbst frische Kräuter zu züchten. Dabei braucht es noch nicht einmal einen grünen Daumen, da die Tüten bereits fix und fertig vorbereitet sind.

Einen Kräutergarten aus der Tüte? Mit den kleinen „Gardens in a Bag“ ist das möglich. Besonders eignen sich die Tütchen für Personen die keinen eigenen Garten oder Balkon besitzen an dem sie Kräuter ziehen können. Das praktische: Die Mini-Kräutergärten können in der Wohnung nahezu überall aufgestellt werden und machen auch optisch eine Menge her, egal ob sie auf dem Fensterbrett oder Küchentisch stehen. Ihre Pflege ist zudem sehr einfach, da sie lediglich von Zeit zu Zeit gegossen werden müssen.

Die Auswahl an Kräutern bei den „Gardens in a Bag“ ist groß

Neben Kräutern wie beispielsweise Petersilie, Oregano, Dill, Basilikum und Minze sind mittlerweile auch Mini-Tomaten, Pepperoni und Erdbeeren erhältlich.

Wer statt eines Kräutergartens lieber eine bunte Blumenwiese in den eigenen vier Wänden haben möchte, der hat die Wahl zwischen Sonnenblumen, Vergissmeinnicht, Glücksklee und vielen weiteren Pflanzen.

Auch an unsere lieben Vierbeiner wurde gedacht, mit Katzen- oder Hundegras kann man also auch seinem geliebten Haustier einfach eine kleine Freude machen. Aber wie funktionieren die „Gardens in a Bag“ eigentlich?

 

Der eigene Kräutergarten kommt aus der Tüte

Die kleinen Tüten sind bereits mit allem bestückt, was es zum Kräuter ziehen oder Gemüse züchten braucht. Im Beutel befindet sich bereits die optimale Menge an Erde, sowie jeweils ein kleines Tütchen mit Samen und Dünger.

Nach dem Kauf des kleinen Kräutergartens muss also nichts weiter getan werden, als die Tüte oben aufzureißen und die Samen und den Dünger unter die Erde zu mischen. Im Anschluss das ganze noch mit Wasser gießen und schon können Kräuter und Blumen munter vor sich hin wachsen.

Die Beutel eignen sich prima als Geschenkidee oder aber für das Ferienhaus, wenn man auch im Urlaub nicht auf würzige Speisen verzichten möchte. Für besondere Anlässe gibt es übrigens auch spezielle „Glücks- und Geburtstagsmischungen“ sowie Wundertüten, bei denen im Vorfeld nicht ersichtlich ist was daraus wachsen wird.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

  • georg ziegler
    11. November 2012 at 12:43

    Guten Tag,
    Euer „Garden-in-a-bag“ ist eine schöne Geschenkidee, aber ich konnte nicht finden, wo/wie man diese bestellen kann, was sie kosten usw. Ich wäre interessiert an den „normalen“ Kräutern und Tomaten als auch an Katzengras…
    vielen Dank
    mfG
    G.Ziegler

    • Nicole
      15. November 2012 at 16:20

      Ich hab die Tüten schon in verschiedenen Läden, wie Depot gesehen. Auch bei Butlers dürftest du fündig werden.