Kräutergarten

Glücksklee wird zur Kletterpflanze

Mein Glücksklee, den ich zu Silvester geschenkt bekam, entwickelt sich irgendwie eigenartig.

Vielleicht hat er heimlich das Dschungelcamp auf RTL geguckt, denn er hat sich scheinbar dazu entschieden, zu einer Art Schlingpflanze zu werden. Dabei habe ich alles so gemacht, wie es auf der Packung stand: Wenig Wasser, kühle Raumtemperaturen und sogar frische Erde hab ich spendiert. Um das Längenwachstum zu unterbinden habe ich testweise ein paar der langen „Fühler“ gekürzt. Die betroffenen Stellen wachsen aber nicht. Auch die Blätter, die ja wenigstens aufgehen könnten, scheren sich nicht um meine ästhetischen Ansprüche und entwickeln sich so gut wie gar nicht.

Hilfe: Wer weiß, was ich falsch gemacht habe? Gibt es einen Trick um den Klee jetzt noch in eine schöne Form zu bringen oder ist das alles vergebene Liebesmüh?

Ich bin ja abergläubisch und frage mich schon, ob das ein böses Omen ist. Der Glücksklee soll gefälligst seinem Namen alle Ehre machen und mir mit seiner Vierblättrigkeit unermesslichen Reichtum, Liebe und Erfolg bescheren. 😉

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant