Kräuter als Heilmittel/ Kräutersorten

Herstellung von Rotöl aus Johanniskraut (Hypericum perforatum)

Zur innerlichen und äußerlichen Anwendung

Aus dem Urlaub zurück kann ich nun über Einige meiner Kräuter Experimente berichten: von liebevoll gezupftem Salbei, der von einem westfälischen Ein-Meter-Durchmesser-Busch geerntet wurde, zum Trocknen sorgfältig ausgebreitet wurde unter idealen Temperaturbedingungen. Und dann von Kind und Katze mal eben kurz durcheinander gewirbelt wurde, gezupft für den Kompost sozusagen.

Also kein selbst-getrockneter Salbei im Gepäck:-) Dafür gab es richtig viel Zinnkraut, oder besser: Acker-Schachtelhalm. Und Johanniskraut… Da ich von meiner Leserin Kathrin (an dieser Stelle ein Dankeschön an Kathrin) ein Rezept für ein klassisches Rotöl gepostet bekam, habe ich Dieses zu Hause kredenzt und möchte Ihnen das Rezept, so wie ich es angewendet habe, nicht vorenthalten.

Zutaten Rotöl aus Johanniskraut

  • 250 Gramm Kraut
  • 1/2 Liter gutes Olivenöl (innerliche Anwendung)
  • oder 1/2 Mandelöl (Naturkosmetik, äußerliche Anwendung)
  • Gläser oder Flaschen zur Aufbewahrung aus durchsichtigem, hellem Glas

Zubereitung Rotöl
Die Heilpflanzen nicht! waschen. Daher ist es wichtig, dass sie an einem völlig unbedenklichen Platz gesammelt werden. Blüten, Knospen und Blätter mit einem Mörser zerstoßen. Ich hatte leider Keinen zur Hand und habe die Kräuter zwischen Klarsichtfolie mit einem Nudelholz zermalmt, bis ein typischer, rotbrauner Brei entsteht. In ein Glas geben, mit der entsprechenden Menge Mandelöl oder Bio Olivenöl auffüllen. 6 Wochen lang an einem hellen, warmen Ort ziehen lassen.

Danach den Brei abseihen und das wunderbar rot leuchtende, kostbare Öl an einem dunklen Ort aufbewahren. So aufbewahrt circa ein Jahr lang haltbar.

Anwendungsgebiete äußerlich
Sonnenbrand,leichten Verbrennungen,leichte Wunden,Lippenherpes,Gürtelrose, Ekzeme

Naturkosmetik, Rotöl äußerlich
Macht die Haut wunderbar glatt und geschmeidig, eignet sich für alle Hauttypen. Mandelöl wird ja auch gern im Ayurveda zur Hautpflege benutzt und der bekannte Naturkosmetik Hersteller Dr. Hauschka bietet Mandelöl-Johanniskrautöl zu einem stolzen Preis an. Wobei ich darüberhinaus Dr. Hauschka dennoch wärmstens empfehlen kann:-)

Viel Spaß beim Kredenzen!

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

  • Heike
    25. Juli 2011 at 22:05

    Das auf dem Foto ist doch wohl kein Hyperikum!!!!!!!!!!!!

  • a
    2. Juli 2012 at 14:38

    jein das ist es definitiv nicht! ALSO NICHT VOM FOTO LEITEN LASSEN