Kräuter als Heilmittel/ Kräutersorten

Hildegard von Bingen-Kräuter in der Übersicht, M-Y

Von Meerettich bis Ysop

Eine nützliche Übersicht über die Kräuter, die Hildegard von Bingen als Heilmittel empfahl, zu erstellen, war mir unlängst ein Anliegen und so folgt nun der Teil von M-Y.

In der Tabelle A-K habe ich schon Wissenswertes über die Hildegard-von-Bingen Kräuter von B wie Bachminze bis K wie Krauseminze aufgeschrieben. Es ist doch immer wieder auch ein Aha-Erlebnis.

Zum Beispiel, dass ein uns so bekanntes Gewürz wie der Meerettich, der ja als Tafelgewürz nicht wegzudenken ist, nicht nur ein Geschmäckle ist, sondern bei Hildegard von Bingen auch heilsam gegen Krankheiten wie Erkältung und Herzschwäche ist…

Meerettich
Verwendeter Pflanzenteil: Blätter, Wurzel
Verwendung in: Rindfleisch, Fisch, zu Brot und Wurst
Heilkunde: Verdauungsfördernd, herzstärkend, Erkältung

Muskatellersalbei
Verwendeter Pflanzenteil: Blätter und Blüten
Verwendung in: zur Appetitanregung
Heilkunde: Magenverstimmung

Muskatnuss
Verwendeter Pflanzenteil: Pulver, geriebene Nuss
Verwendung in: Fleisch, Gemüse, Kartoffel, Kürbis, Pasteten
Heilkunde: Universal Nervenmittel gegen Trübsinn, Blutreinigung, Konzentrationsschwäche

Mutterkümmel
Verwendeter Pflanzenteil: Körner
Verwendung in: über Käse, übers Essen (nicht für Kranke)
Heilkunde: Allergie, Lebensmittelunverträglichkeit, Lebensmittelallergie

Oregano
Verwendeter Pflanzenteil: Blätter und Blüten
Verwendung in: Zu jedwedem Essen, besonders italienisch
Heilkunde: Appetitlosigkeit

Pelargonie
Verwendeter Pflanzenteil: Pulver der Blätter
Verwendung in: Universalgewürz
Heilkunde: schwere Erkältung, Grippe, pflanzliches Antibiotikum

Pfeffer
Verwendeter Pflanzenteil: Körner, Pulver
Verwendung in: Zu jedwedem Essen
Heilkunde: Appetitlosigkeit, Magersucht, Erhöhung der Magensekretion

Pfefferkraut, Bohnenkraut
Verwendeter Pflanzenteil: Kraut
Verwendung: roh, Suppen, überall wo es passt
Heilkunde: Traurigkeit, verdauungsfördernd, Magendrücken

Poleiminze
Verwendeter Pflanzenteil:Blätter
Verwendung: Saucen, Gemüse, Fleisch, Marinade, Essig
Heilkunde: Aufstoßen, Sodbrennen, kalter Magen

Quendel
Verwendeter Pflanzenteil: Kraut
Verwendung: Fleisch, Gemüse, Leberknödel
Heilkunde: Hautausschläge, Blutreinigung

Rainfarn (nur in Absprache mit Arzt, Apotheker, Heilpraktiker!)
Verwendeter Pflanzenteil: Blätter ohne Blüten
Verwendung: stets gekocht nur in kleinen Mengen
Heilkunde: Erkältung, Husten, Katarrh

Schafgarbe
Verwendeter Pflanzenteil: Blätter und Blüten
Verwendung: Wundschutz
Heilkunde: nach Operationen

Weinraute (nur in Absprache mit Arzt, Apotheker, Heilpraktiker!)
Verwendeter Pflanzenteil: Blätter
Verwendung: nützlicher, wenn roh, eher nach dem Essen
Heilkunde: Depressionen, Wallungen, Gallenstau, Diabetes

Ysop
Verwendeter Pflanzenteil: Kraut
Verwendung: gekocht, pulverisiert, Geflügel, Suppen, Saucen
Heilkunde: Blutreinigung, Traurigkeit, Leberleiden, Magenleiden

Quelle:
Hildegard Heft Nr. 13 <Würzen mit Hildegard>

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant