Hausmittel

Holunderblütensaft gegen Erkältung

Die Blütendolden bei trockenem Wetter ernten!

Ist das Wetter wechselhaft, sind es Laune und Gesundheit auch. Ständig wechselnde Wetterextravaganzen von warm nach kalt, oder umgekehrt, ziehen früher oder später die Abwehrkräfte in Mitleidenschaft. Es fängt an beim Anziehen: mal schwitzt man, mal friert man und schwupps: eine Erkältung ist im Anmarsch.

Holunder als Heilpflanze ist ein Tausendsasa, was die Linderung von Erkältungsbeschwerden oder mangelnden Abwehrkräften betrifft. Der Holunderblütentee ist ein astreines Mittel, um Fieber bei einer Grippe zu senken. Der Holundenblütensaft stärkt die Abwehrkräfte und lindert grippale Infekte.

Rezept Holunderblütensaft

Tipps zum Sammeln und Ernten von Holunderblüten

Die Blütenstände des Holunders sollten ausschließlich bei trockenem Wetter geerntet werden, wenn der Morgentau abgetrocknet ist. Die Holunderblüten ausklopfen, um kleine Insekten abzuschütteln und danach kurz in kaltem Wasser schwenken und abtropfen lassen. Mehr Infos erwünscht? Dann bitte einmal unter dem Artikel „Holunderblüten sammeln und trocknen“ nachschlagen…

Zutaten Holunderblütensaft

  • 5-10 Blütendolden
  • 1/2 L Wasser
  • 250 g Zucker
  • 5 Scheiben Bio- Zitrone

Zubereitung und Anwendung Holunderblütensaft

Die Holunderblüten, den Zucker und die Bio-Zitronenscheiben ins Wasser geben und 24 Stunden lang im Kühlschrank durchziehen lassen. Den Krug Holunderblütensaft über den Tag verteilt trinken. Jeden Tag frisch ansetzen. Ein zu empfehlendes Buch rund um Holunder und seine Verwendung ist “Heilpflanze Holunder“ von Ellen Heidböhmer.

Ich wünsche gute Besserung!

Quelle:
Mein schönes Land, Ausgabe Mai/ Juni 2010 (im Internet: www.mein-schoener-garten.de)

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

  • B. Fuchs
    1. Juni 2010 at 19:39

    Laut meiner Oma ist die Herstellung von Holunder-
    blütensaft einfacher.
    Man braucht 12 Blüten, 4 Zitronen, 2-3 Pfund Zucker,
    40 g Weinsteinsäure und 10 Liter Wasser.
    Zitronen schälen, das erspart die teuren Biozitronen.
    Zitronen kleinschneiden und etwas zerdrücken.
    Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zugedeckt
    24 Stunden ziehen lassen. Dann direkt durch ein Sieb und einen Trichter in Flaschen abfüllen, kühlstellen und an heißen Tagen trinken – sehr erfrischend und total lecker.

  • Beate
    29. Juli 2011 at 02:52

    Das Foto zeigt aber leider keine Holunderblüten.

    • Nicole
      5. August 2011 at 15:48

      Das Foto wurde sofort ausgetauscht und durch ein neues ersetzt. Jetzt sind aber ohne Zweifel Holunderblüten darauf zu sehen. 😉