Hausmittel

Hustentee Nr. 5 mit Thymian gegen Bronchitis

Sofortige Linderung, besonders für Kinder geeignet!

Ich habe umgehend, als mein Kind erste Anzeichen einer schweren Erkältung zeigte, gehandelt und die besten Hausmittel, die ich als wirkungsvoll erlebt habe, zu einem naturheilkundlichen Gegenangriff eingesetzt.

Das Thema Schweinegrippe, H1N1 oder auch „Neue Grippe“ bewegt sich derzeit auf einem „Schmalen Grad zwischen Bagatellisierung und Hysterisierung“, wie die FAZ schreibt. Ich habe mir meine eigene Strategie bezüglich des Virus und auch Allem, Was nur entfernt so aussieht, zurechtgelegt und keine Sekunde gezögert, den grippalen Infekt des Kindes mit allen guten Dingen der pflanzlichen Hausapotheke sofort zu bekämpfen.

Erfahrungsbericht Kind mit grippalem Infekt

Ein kleiner Auszug aus unserem Repertoire der letzten Tage: Quarkwickel auf der Brust, Zwiebeltee, Zwiebelsirup, Knoblauch essen, Bio Zitrone trinken, Dampfbad mit Kamille, Thymiantee und : Hustentee Nr. 5 trinken. Dazu viel Schlaf und Ruhe, dennoch frische Luft und Schonkost nach Hildegard von Bingen mit viel Dinkel und Obst. Versteht sich von selbst, dass gerade erhöhte Hygiene ebenfalls angesagt ist.

Thymian, das Antibiotikum der einfachen Leute

Das Fieber ist Gott sei Dank ausgeblieben und die Behandlung hat sehr sehr gute Erfolge gezeigt. Immer wieder angetan bin ich Vor Allem vom Thymian. Schon nach den ersten zwei Tassen (aus Solidarität und Prophylaxe habe ich die meisten der Behandlungen ebenfalls mitgemacht) tritt Linderung im Brustbereich ein. Er wird halt nicht umsonst das Antibiotikum der armen Leute genannt 🙂 Allerdings ohne die Nebenwirkungen, die klassische Antibioka mit sich bringen.

Hustentee Nr. 5

Hervorragend für Kinder geeignet ist diese Kräutertee-Mischung, die Sie sich am besten in der Apotheke ihres Vertrauens anmischen lassen. Das Rezept ist auf die Erwachsenen-Dosis ausgelegt und muss dem Alter des Kindes (siehe unten) angepasst werden.

Wegen der Süßholzwurzel, die ja immer eine liebliche und markante Note verleiht, muss man den Kräutertee auch nicht großartig süßen. Und wenn, dann mit Honig, das tut dem geschundenen Hals und den Bronchien wohl…

  • Thymi herba (Thymiankraut) 30 g
  • Althae radix (Eibischwurzel) 20 g
  • Foeniculi fructus cont. (Fenchelfrüchte gestossen) 10 g
  • Lichen Islandicus (Isländisches Moos) 10 g
  • Plantagis folium (Spitzwegerich Blätter) 20 g
  • Liquiritae radix (Süßholzwurzel) 10 g

1 Esslöffel mit 150 ml heißem Wasser übergießen, bedeckt 10 Minuten ziehen lassen und abseihen. Mehrmals täglich eine Tasse trinken.

Dosierung Teedrogen

  • Säuglinge: 1/8 Erwachsenendosis
  • Kleinkinder: 1/4 Erwachsenendosis
  • 6-9 Jahre: 1/2 Erwachsenendosis
  • 10-12 Jahre: 2/3 Erwachsenendosis

Hinweis zu meinen Tipps

Wie ich nochmals betonen muss, sind meine Tipps privater Natur und nicht aus fachlicher Hand. Bitte suchen Sie in jedem Fall bei gesundheitlichen Problemen den Kontakt mit Arzt oder Apotheker. Gute Besserung!

Quelle:
Heilpflanzen in der Kinderheilkunde“ von Ursel Bühring, Helga Ell-Beiser und Michaela Girsch
Ich kann nicht aufhören, dieses Buch immer wieder zu empfehlen!

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant