Ideen für den Kräutergarten

Autor: Nicole

Kräutergarten ist nicht gleich Kräutergarten. Zwischen lieblos zusammengewürfelten Töpfen und einem ordentlichen Arrangement liegen Welten. Ideenreichtum ist gefragt, wenn das Beet nicht wie ein Nutzacker aussehen soll.

Tau im Garten © flickr / Plüschelefant

Natürlich gehört zu der Anlage eines wirklich schönen Kräutergartens auch eine Menge Wissen. Darüber, wo sich die einzelnen Pflanzen am wohlsten fühlen zum Beispiel. Da darf es für den Bärlauch, der als einstiges Wildkraut nun auch Ein traditioneller Garten voller Kräuter. © Flickrimmer häufiger kultiviert wird, gern der Halbschatten sein. Salbei und Ysop hingegen lieben die Sonne. Doch damit nicht genug: Natürlich benötigt jede Pflanze unterschiedliche Bodenqualitäten. Nur so ist eine rundum erfolgreiche Ernte gesichert.

Bei diesen Ausführungen wird deutlich: Die Anzucht und der Anbau von Kräutern ist eine Wissenschaft für sich. Für Anregungen sind die meisten Hobbygärtner darum immer dankbar. Ganz besonders, wenn diese so kreativ sind, wie die der Redaktion von “Mein schöner Garten Online”. Hier finden sich zwei Ideen für wirklich schön arrangierte Beete.

Vorschlag Nummer Eins ist für großzügige Platzverhältnisse gedacht. Das “Dekorative Heilkräuterbeet” besteht unter anderem aus Bärlauch, Baldrian, Salbei, Ysop, Johanniskraut und Zitronenmelisse. Die Standorte der einzelnen Kräuter sind auf einer Skizze festgehalten. Das ist praktisch und nachvollziehbar. Der zweite Vorschlag dreht sich um Küchenkräuter. Das kleine Beet besteht unter anderem aus Thymian, Oregano, Bohnenkraut, Estragon, Fenchel, Rosmarin und Salbei.
Darüber hinaus kann man sich bei “Mein Schöner Garten” umfassend über verschiedene Themen rund ums Gärtnern informieren. Ein Besuch lohnt sich nicht nur für Neulinge auf dem Gebiet.Similar Posts:

    None Found

Deine Meinung:

  Name [*]

  Email [*]

  Website

Kommentar schreiben: