Tees

Ingwertee – Köstlich und gesund

Ingwertee ist köstlich und gesund! Vor allem in den kalten Tagen oder bei Magenproblemen sollten Sie sich einen leckeren Tee aus Ingwer zubereiten.

Ingwertee wird schon seit Jahrhunderten in der asiatischen Küche als Gewürz oder Tee genutzt. Denn dieser Tee schmeckt nicht nur lecker, sondern ist ein effektives Heilmittel für viele Krankheiten. Ingwer enthält nämlich viele wertvolle Vitamine, Mineralien, wie Kalium, Kalzium und Eisen. Außerdem ist ein ätherisches Öl und gesunde Bitterstoffe enthalten.

Wirkungen von Ingwertee

Durch die vielen Vitamine und Mineralstoffe fördert Ingwer ein allgemeines Wohlbefinden. Vor allem bei Erkältungen oder Unterkühlungen ist Ingwertee besonders empfehlenswert. Denn durch die enthaltenen Stoffe wird der Körper schnell aufgewärmt und durch die Vitamine bestens versorgt.

Auch bei Magen- und Darmbeschwerden kann die Heilpflanze helfen. Wenn Sie zum Beispiel an einer langsamen Verdauung leiden, können Sie zur Verbesserung eine Tasse Ingwertee vor dem Essen trinken. Auch bei Übelkeit ist Ingwertee ein tolles Gegenmittel.

Aber auch ohne Krankheit wird der leckere Tee gerne genossen. Der Geschmack ist angenehm scharf und außergewöhnlich. Besonders im Winter ist die wärmende Funktion sehr angenehm.

Zubereitung von Ingwertee

Traditionell wird Ingwertee aus der frischen Ingwerwurzel zubereitet. Eine passende Ingwerwurzel kann in jedem gut sortierten Supermarkt oder im Gemüseladen gekauft werden. Für eine Tasse Tee schneiden Sie einfach 2-3 dünne Scheiben von der Wurzel ab und übergießen diese mit kochend heißem Wasser. Nach einer Ziehzeit von etwa 6 Minuten, können Sie Ihren gesunden Tee genießen.

Für wen die Zubereitung mit frischem Ingwer zu kompliziert oder zeitaufwändig sein sollte, kann auch bereits abgepackten Ingwertee im Supermarkt kaufen. Dieser ist schon sehr praktisch in kleine Teebeutel eingepackt, die natürlich auch länger als die frische Wurzel haltbar sind.

Wenn der Geschmack des Tees zu scharf sein sollte, können Sie diesen mit ein wenig Honig süßen. Auch die Zugabe von Zitrusfrüchten, wie Limetten oder Orangen, harmoniert hervorragend mit dem Ingwergeschmack.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

  • Wolf
    16. Dezember 2010 at 15:26

    Hallo,
    bin durch Zufall auf diese Zeite gekommen. Danke für die guten Beiträge.
    Habe allerdings auch eine Frage zum Ingwer. Wie sehe ich ob die Wurzel frisch ist und wie lange und wie kann ich sie lagern?
    Vielen Dank im Voraus.

  • Sabine
    9. August 2011 at 14:11

    Hallo,
    zum Thema Ingwertee habe ich ein tolles Rezept zur Vorbeugung der Grippe. Man schält und tranchiert ein schönes Stück (3-4 cm) frischer Ingwer, tut die Scheiben in eine isolierte Teekanne zusammen mit 1-2 Zimtrollen und gießt 1 L. heißes Wasser darüber. Dieser Tee trinkt man gläschenweise im Laufe des Tages (aber nie später als 4 Uhr Nachmittags). Der Geschmack wird immer „heißer“.

  • luser123
    21. August 2011 at 09:41

    kann man den ingwertee auch mit sirup süssen

  • soulman
    17. Dezember 2011 at 04:05

    soll man ingwertee machen in dem man ihn in dünne scheiben schneidet und dann mit wasser im topf 15-20min. kocht oder doch lieber wie hier beschrieben damit er alle guten stoffe behält.hab schon soviel gelesen aber irgenwie schreibt jeder was anderes ich möchte gerne mal wissen was jetzt 100% richtig ist und warum das richtig ist… hat jemand wirklich ahnung???