Kräutergarten

Kräuter im Winter richtig ernten

Verzicht auf frische Kräuter muss nicht sein!

Auch wenn es bei diesen Temperaturen unangemessen erscheint: aber über die Vorbereitungsmaßnahmen für Herbst und Winter muss ja rechtzeitig geschrieben werden. Ich meine: die ersten Weihnachts-Artikel liegen schon aus 🙂

Über die Pflanzeit Herbst für winterharte und mehrjährige Gartenkräuter, Balkonkräuter und Stauden habe ich letztens schon geschrieben. Wie gesagt überstehen diesbezüglich die allermeisten Kräuter den Winter unbeschadet im Freien. Bei Kübelpflanzen muss man differenzieren: das geringere Erdvolumen bei Topf-Kräutern ist einfach schneller durchgefroren. Ich empfehle Ihnen hierzu auch meinen Artikel zu: Kräuter richtig überwintern!

Winterernte von Kräutern
Nur weil im Winter das Wachstum ihrer Kräuter eine Pause macht, bedeutet dies nicht unbedingt Aromapause in der Küche. Sicher muss man mit ein wenig Fingerspitzengefühl vorgehen, aber Etliche der Mehrjährigen, die im Freien und als Hausgäste überwintern, lassen sich in der kalten Jahreszeit ernten. Und die Küchenkräuter auf ihrer Fensterbank spenden sowieso frisches Grün…

Diese Kräuter lassen sich Bestens ernten im Winter

  • Salbei
  • Thymian
  • Bohnenkraut
  • Ysop
  • Weinraute
  • Petersilie (falls die Schneelast es zulässt)
  • Rauke (falls die Schneelast es zulässt)
  • Rosmarin
  • Lorbeer

Hinweis zur Kräuterernte
Die genannten Heilpflanzen und immergrünen Sträucher entfalten auch in Frost und Kälte geerntet ihr volles Aroma. Jedoch sollten Sie umsichtig ernten: schließlich wachsen erst im Frühjahr neue Triebe nach.

Ich wünsche wie immer einen grünen Daumen und schmackhafte, üppig gedeihende Kräuter und Pflanzen!

Quellen:
Die besten Kräuter für Beete und Töpfe von Ute Bauer

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant