Kräuter als Heilmittel/ Kräutersorten

Kräuter-Offensive zum Entschlacken

5 wirksame Sofortmaßnehmen und ganz ohne Diät

Das Christkind ist durch, und die Zeit der Weihnachtsplätzchen, Schokoladenexzessen, üppigen Diners auch. Der Sprung ins neue Jahr ist geschafft und die Neujahrbrezeln und Glückswaffeln verzehrt.

Wahrscheinlich geht es den meisten so wie mir: jetzt ist mal wieder gut mit der Völlerei? Der Bauch muss einmal wieder auf Wohlfühlumfang gebracht werden? Fangen Sie mit Kräutern an. Hier einige Tipps, wie sie Heilpflanzen und Küchenkräuter in den Speiseplan einbauen können, um zu das Blut von Fettwerten zu befreien.

Besser als Diät: Umstellung!

Gleich zu Anfang ist es mir wichtig zu erwähnen, dass hier nicht die Rede von einer Diät sein soll. Ich bin keine Freundin von Diäten. Erfolge sind ja auch immer nur vorübergehend zu beobachten, denn Sie wissen um den berühmten Jo-Jo- Effekt. Desweiteren empfinde ich eine Diät einfach als Knechtschaft und wenig gesellschaftsfähig. Wer hat schon Lust auf einen überteuerten Standard- Salat, wenn alle anderen Pizza essen?

Aber es gibt selbstverständlich Maßnahmen, die Sie sofort, ohne große Umstände und riesige Kosten umsetzen können und dabei auf sanfte Weise wieder zu einem Wohfühlgewicht kommen können und ganz nebenbei davon auch Haut, Haare und Nägel davon profitieren: Machen Sie´s mit Kräutern!

Sofortmaßnahme 1: Salz weg, Kräuter her!

Denn Salz bindet das Wasser im Körper. Ich selbst bin auch eine „Salzige“, ich werde aber gleich heute Abend damit anfangen, die Salzmengen zu reduzieren 🙂

Sofortmaßnahme 2: Viel trinken, am besten Kräutertee

Und natürlich Wasser ohne Kohlensäure. Ob Sie sich nun gleich vollends zum Basenfasten entschließen, oder ganz einfach Kaffee, Früchtetee, Schwarztee, Limonade, Säfte, Cola, Wein und Bier weglassen oder deutlich reduzieren: Sie werden es merken! Bitte mindestens drei Liter Kräutertee und Quellwasser pro Tag zu sich nehmen. Was die Kräuter betrifft, so bin ich fürs Heimische. Spitzwegerich tut mir es genauso wie der Löwenzahn. Löwenzahntee ist übrigens optimal zum Entschlacken, da er die Blutfette sehr gut ausleitet. Selbst ein Gesundheitspapst wie Waldemar Bankhofer spart nicht mit Lob an Kräutern zur Regulierung der Blutfettwerte…

Sofortmaßnahme 3: kein Fett, keine Süßigkeiten

Wie gesagt, Kekse haben wir ja jetzt nun genug gegessen. Heute habe ich die letzten Dinkel-Kekse verspeist und das wars dann jetzt. Dazu fette Wurst, fetten Käse und Fleisch vom Speiseplan streichen, um die tierischen Fette, die ja dem Körper sehr anhänglich sind, zu reduzieren. Gleiches gilt für Bratfette: lieber Olivenöl, als Butter.

Sofortmaßnahme 4: der Verdauung auf die Sprünge helfen

Was lange liegt, wird endlich Fett. Verdauungsspezialisten waren die kluge Hildegard von Bingen und auch die Lehrer des Ayurveda. Sowohl Hildegard alsauch das Ayurveda sind maßgeblich mit der Verdauung beschäftigt. Nach dem Motto: wenn Sie von innen rein sind, ist der Körper in Balance. Besonders empfehle ich die Hildegard- Kräuter Bertram, Galgant und Bockshornklee an jedes Essen zu streuen, auch auf Brot! Sie sind schmackhaft und helfen dem Körper einfach.

Sofortmaßnahme 5: Bewegung steht Couch-Potato

Kennen und wissen Sie alle, deswegen möchte ich an dieser Stelle auch nicht langweilen. Deswegen einfach machen 🙂 Es muss ja auch nicht sofort das Capoeira- Intensivprogramm sein. Ein straffer Spaziergang wär ja auch schon mal eine Anfang…

Wie ich finde, sind diese Tipps sofort und ohne großes Tohuwabohu umzusetzen, und man ist den Freunden keine Spaßbremse, wenn man mal gemeinsam weggeht 🙂

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant