Rezepte mit Kräutern

Kräuteressig

Basilikum, Thymian, Salbei, Dill, Estragon, Zitronenmelisse, Pimpinelle, Minzarten und zahlreiche weitere Kräuter eignen sich hervorragend zum Einlegen in Essig, um ihn zu aromatisieren. Mit Lorbeerblättern, Knoblauchzehen oder Zwiebeln können die frischen Kräuter zusammen oder auch einzeln eingelegt werden. Der so mühelos zu Hause hergestellte Kräuteressig gibt Speisen oder Salatsoßen eine ganz besonders persönliche Note und eignet sich auch als Mitbringsel.

In der Regel lässt man die Kräuter 10 – 14 Tage ziehen, in dieser Zeit sollte der Essig kühl und dunkel lagern. Schraubgläser eigenen sich zum Einlegen besser als Flaschen, da man die Kräuter so leichter wieder heraus nehmen kann. Wenn der Essig danach noch nicht kräftig genug schmeckt, werden die Kräuter durch frische ersetzt und der Ansatz noch mal ein paar Tage gelagert. Der fertige Essig wird dann, falls erforderlich, gefiltert und dann einfach in eine hübsche Flasche umgefüllt. Die entnommenen Kräuter können zerkleinert sehr für aromatische Salatsoßen verwendet werden.

Mit den verschiedenen Kräutern lassen sich zahlreiche Essigsorten herstellen. Die Zugabe von Schnittlauchblüten verleiht zum Beispiel dem Essig einen leichten Zwiebelgeschmack und eine schöne dezente rosa Farbe. Borretschblüten sorgen für einen blassblauen Farbton.

Für Thymianessig werden Thymianzweige zusammen mit Knoblauchzehen in ein Schraubglas gegeben und mit Weißweinessig übergossen. Nach 10 Tagen kann der Thymian und die Knoblauchzehen entfernt und der fertige Essig in eine Flasche gefüllt werden.

Für Salbeiessig gibt man einen Salbeizweig in ein Glas und übergießt diesen mit Weinessig. Nach ca. 2 Wochen kann der Zweig entfernt und der Essig in eine dekorative Flasche umgefüllt werden.

Zur Herstellung von Rosmarinessig werden Rosmarinzweige, abgezogene Knoblauchzehen und einige Chilischoten verwendet. Zusammen in einem Glas werden diese mit Rotweinessig übergossen und 10 Tage stehen gelassen.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

  • Sauren
    16. März 2009 at 17:52

    Wir suchen für unseren Weihnachtsmarkt 2009 neue Anbieter.