Kräutergarten

Kräuterpflanzen im Frühjahr – Stauden, Samen und Pflanzen in den Garten setzen

Es ist wieder Garten – oder Fensterbank-Garten Zeit! Die Sonnenstrahlen sind nun zahlreich und warm, das perfekte Wetter um mit der Saat vom Kräutern anzufangen.

Im Garten, auf der Fensterbank oder dem Balkon können Pflanzen angebaut werden. Frische Kräuter sind in der Küche unabdingbar. Basilikum, Dill, Oregano, Lavendel, Kresse  und die Zitronenmelisse lassen sich draußen und drinnen anbauen. Entweder man arbeitet mit Saatgut, kauft bereits fertige Pflanzen oder wählt die goldene Mitte und setzt Stauden in das Pflanzenbeet.

Saatgut von den sogenannten Lichtkeimern darf man nicht mit Erde bedecken. Hierzu zählen der Basilikum, Bohnenkraut, Oregano, Estragon, Majoran, Thymian und Zitronenmelisse.

Die Pflanzzeit ist jedoch erst nach den sogenannten Eisheiligen empfehlenswert, denn eine späte Fröste würden die Pflanzen nicht aushalten. Die Küchenkräuter Schnittlauch und Petersilie dürfen in keinem Haushalt fehlen, und wachsen ohne Probleme auf dem Balkon.

Die beste Saatzeit für Kräuterpflanzen ist im Frühling

Im Frühling werden die meisten Kräuterpflanzen gesät. Das gute am Schnittlauch ist, er wächst jedes Jahr nach. Mediteranne Kräuter wie Basilikum, Oregano, Thymian und Rosmarin brauchen viel Sonne.

Nicht nur als Deko sehen die Balkon- und Fensterbank-Pflanzen schön aus, nein,  sie riechen auch sehr gut und man hat bestenfalls das ganze Jahr einen Zugang zu frischen Kräuter durch den eigenen Kräutergarten. Tipps und Informationen zur besten Anbauzeit erhaltet Ihr unter dem weiterführendem Link.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant