» Kräuterrezepte

Autor: Dagmar

Nach einem Rezept eines Kochweltmeisters!

Und zwar ganau genommen von Andreas Müller, dem Teamchef der Jugendnationalmannschaft der Köche und Weltmeister 1992. Dieser reicht dann zum derart göttlich zubereiteten Rehrücken dann auch noch marinierten Rotkohl und Dinkel Schupfnudeln.

Bei einem so wohlklingenden und superb komponierten Hildegard von Bingen Rezept läuft einem doch direkt das Wasser im Munde zusammen. Für alle, die sich mit Kräutern und Dinkel nach Hildegard ernähren, ist dies bestimmt der perfekte Festtagsbraten zu Weihnachten.

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Schmackhaft, gesund und heilsam

Es ist wieder soweit und wie immer zu schnell vergangen: Das Jahr ist herbstlich geworden und mit ihm Feldfrüchte, Obst und Gemüse. Sollten Sie auf dem Land wohnen und über einen Garten verfügen: Sie haben doch hoffentlich Kürbis angebaut?

Kürbis, wie ich feststelle, ist nicht Jedermanns Sache beziehungsweise Jederfraus Sache. Horcht man genauer hin (bin ich übrigens auch nicht unbedingt Fan), geht bei den Meisten die Antipathie um den wahrscheinlich bekanntesten aller Kürbisse: den Hokkaido. Mein Tipp: probieren Sie den köstlichen Butternut. Der schmeckt ein wenig nach Süßkartoffel und ich konnte meinen Liebsten damit einmal mehr von einem Gemüse überzeugen, dass er vorher so überhaupt gar nicht (unter keinen Umständen. Nie!) mochte :-)

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Bio, natürlich und wohlriechend

Der Trend zur Naturkosmetik und zum Selber-machen steigt weiter an. Immer mehr Menschen möchten transparent über den Produktionsweg von Bekleidung, Nahrung und Kosmetik informiert werden. Gerade bei Naturkosmetik bin ich persönlich empfindlich.

Nicht nur, Was die Ingredienzen angeht, sondern auch, Was die ethische Art der Herstellung betrifft. Muss es denn sein, dass an Tieren die 100 000ste Lippenstift- oder Rouge-Farbe getestet wird ? Um wirklich zu wissen, Was in der Creme und dem Deo steckt, hilft einfach: Naturkosmetik selbermachen. Sollten Sie einen Kräutergarten oder Kräuterbalkon haben: eine wunderbare Quelle, um wichtige Zutaten des Lavendel-Rose-Deodorants anzubauen. Und kein Tierchen kommt zuschaden! (Außer eventuell den Blattläusen und Spinnmilben, aber illegale Untermiete an unseren Rosen ist halt nicht erlaubt :- ) )

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Würziges Kräuter Gewand für einen Festtagsbraten

Ich weiß nicht, ob es Ihnen da ähnlich geht, aber mit zunehmend unwirtlichem Wetter, dem Nahen des Erntedank-Festes und der herbstlichen Jahreszeit hat man doch eher das Bedürfnis nach Häuslichkeit und Dem, was die Skandinavier “hygge” sein (gemütlich sein) nennen.

Überhaupt habe ich die Tradition, Leute, Freunde und Familie einzuladen, aus der Heimat und aus Skandinavien gern mitgenommen. So kann man dann sicher sein, dass es auch schmeckt und man keine unangenehmen Tischnachbarn hat, sondern eben Gesellschaft, in der man sich wohl fühlt…

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Ganz locker und bekömmlich

Perfekt als Hauptspeise folgt dann im Zuge meiner kulinarisch erlebnisreichen Urlaubsreise ein leckeres, rein vegetarisches Gericht mit einem meiner Lieblingskräuter.

Der Dinkel Zwiebelkuchen ist nicht nur die passende Hauptspeise im 3-Gänge-Menü mit den gestern beschriebenen Salbei-Mäuschen. Er ist zudem auch wieder Eines der Koch Rezepte aus der Hildegard von Bingen Küche, durch konsequenten Verzicht von Weizen und anderen Küchengiften. Und durch Verwendung von Hildegards Lieblings-Getreide, dem Dinkel, der als 100%iges Heilmittel gilt. Desweiteren werden saure Sahne, Joghurt, Eier, ganz weich gedünstete Zwiebelchen und natürlich die passenden Kräuter verwendet.

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Ein Kochrezepte-Klassiker neu entdeckt

Ich war kürzlich in Urlaub bei meiner Familie auf dem Land. Sattes Grün soweit das Auge reicht, ob vom nahen Wald her duftend, mit feinen bunten Sprenkeln verziertes Wiesengrün oder aus dem Kräutergarten. Eine geradezu inspirierende Fülle, für Den, der einen Kräuter Blog hat :-)

Dazu passend wird gekocht (und anschließend geschlemmt) und ich habe diesmal ein Kräuterrezept für eine köstliche Vorspeise mitgebracht: Für Alle diejenigen, bei Denen Salbei im Garten oder auf dem Balkon gedeiht. So wie bei mir in der Heimat, denn da gibt es einen Salbei-Busch mit über einem Meter Durchmesser. Dementsprechend gern und viel wird mit Salbei gekocht und die Salbeimäuschen, die schon im “Fähnlein der sieben Aufrechten bei Gottfried Keller” erwähnt werden, verdienen auf jeden Fall kulinarische Anerkennung.

    [...mehr]


Autor: Kräuterhexe

Rezepte für Spargelsalat gibt es viele. In der Spargelsaison, die wie immer viel zu schnell vorbei ist, hab ich mit Spargel wieder in meiner Küche herum experimentiert. Herausgekommen ist ein sehr leckerer Spargelsalat mit Kräutern, den ich Ihnen heute vorstellen möchte.

Immer wieder habe ich versucht Spargel selbst anzupflanzen. Mein Boden scheint jedoch dafür nicht geeignet zu sein. Dabei kann ich von der mehrjährigen Pflanze mit ihren kleinen, schuppenförmigen Blättern nicht genug bekommen, denn er ist gesund und lecker. Am liebsten mag ich grünen Spargel, aus dem man auch die besten Spargelrezepte kreieren kann. Doch auch der Weiße lässt sich immer wieder neu zubereiten. Ich mache nur aus den Spargelköpfen Salat. Aus dem Rest kann man dann eine wunderbare Suppe zaubern.

Spargelsalat©flickr/bangli 1

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Wirtschaftlich clever und wahnsinnig lecker!

Gestern habe ich Ihnen mein ganz persönliches Fenchel- Lieblingsrezept vorgestellt, mit dem Sie auch massive Fenchel- Verweigerer (an dieser Stelle grüße ich meinen Liebsten :-) ) überzeugen können:

Der geschmorte Fenchel mit Bergkäse und einer großen Handvoll Kräuter ist von solcher Saftigkeit und einem sanft-würzigen Geschmack, dass ich ihn an dieser Stelle als Delikatesse bezeichnen möchte.

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Die Heilpflanze 2009 als köstliche Beilage

Erwähnt man Fenchel als Gemüse, schütteln sich die meisten Leute, auch schon mal bemerkt ? Es lässt sich vermuten, dass der kräftige, Anis-ähnliche Geschmack des Fenchel nicht allzu viele Liebhaber hat :-)

Laut Hildegard von Bingen (die ich ja gern als mittelalterliche Ayurveda Therapeutin bezeichne) ist der Fenchel eines der wirklich 100%igen Heilmittel unter den Nahrungsmitteln. Diese Wertung bekommen ansonsten nur der Dinkel und die Edelkastanie.

    [...mehr]


Autor: Dagmar

So wird das berühmte “Hildegard-Gold” angewendet!

Die Herstellung des berühmten Bärwurz-Birnen-Honig nach einem Rezept von Dr. Wighard Strehlow (der Hildegard-von-Bingen Experte) in Zusammenarbeit mit Dr. Pohl vom Institut für Mikrobiologisch-Biochemische Analytik in Bad Saarow habe ich bereits vorgestellt.

Ich möchte nur nochmals darauf hinweisen, dass sich das “Hildegard-Gold” bei über 10 000 Darmsanierungen zu 70-80% als erfolgreich erwiesen hat! Durch die hildegardische Darmsanierung kommt Ruhe in den Darm, was eine Voraussetzung für die Stärkung eines geschwächten Immunsystems ist. Die Herstellung des Bärwurz-Birnen-Honig habe ich schon vorgestellt, nun sollen Sie mehr über seine Anwendung erfahren. Der Aufstrich ist eine köstliche Kombination von Heilpflanzen (Bärwurz, Pfefferkraut), Gewürzen (Galgant, Süßholzwurzel), Honig und Birnen. Pfefferkraut ist dabei eine Pflanze aus der Kräuter Gattung Kresse und Galgant eine Heilpflanze aus der Familie der Ingwergewächse.

Zubereitung Bärwurz-Birnen-Honig
Das Mischpulver mit den gekochten Birnen und dem abgeschäumten Honig zu einem Mus vermischen. Das Birnenwasser wird nicht verwendet, sondern weggeschüttet!  In Gläser abfüllen und kühl stellen.

    [...mehr]


Seite 14 von 20« Start...1213141516...20...Ende »