Tees

Kräutertee gegen Asthma

Beim Surfen im Netz habe ich eine sehr gute Quelle für Kräutertee-Rezepte entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Darauf gestoßen bin ich, weil ich einen Kräutertee zur Unterstützung bei Asthma gesucht und auch gefunden habe. In den Tee gehören Spitzwegerich, Huflattich, Holunder, Veilchen, Kümmel und Fenchel. Falls Holunder schwer zu bekommen ist, kann man auch Edelkastanienblätter nutzen. In der Regel sind man aber alle Zutaten in der Apotheke verfügbar. Dort kann man sich Tee auch nach eigenen Rezepten zusammenstellen lassen. Die genauen Gewichtsangaben für den Asthma-Tee wären dann folgendermaßen:

Man benötigt 3 Teelöffel der Kräutermischung auf 3 Tassen Wasser. Die Mischungsbestandteile werden zu gleichen Teilen eingesetzt. Die Zubereitung ist im Gegensatz zu „normalen“ Teesorten leicht verändert, denn die Kräuter werden nicht nur mit kochendem Wasser übergossen, sondern einige Minuten gekocht. Man sollte drei Tassen pro Tag trinken.

Magen-Trost-Tee

Dafür benötigt man Fenchel- und Anissamen, sowie Pfefferminztee zu jeweils gleichen Teilen. In die Mischung wird eine kleine Prise Salz sowie etwas Traubenzucker und ein Spritzer Zitrone gegeben.

Und auch diese Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten:

Orangen-Kräuter-Tee

Die Fruchtnote der Orange wird perfekt mit Ingwer ergänzt. Als Grundlage dient ein loser Kräutertee, der nicht zu geschmacksintensiv sein sollte.

  •      1 Orange
  •      1/2 Stange Vanille
  •      1 Stück Ingwerknolle
  •      2 TL loser Kräutertee
  •      1 l kochendes Wasser

Die Hälfte der Orange kommt direkt in den Tee, die andere Hälfte dient zur Dekoration der Gläser, indem Scheiben in diese hineingelegt werden. Gerade für kalte Abende ist dieser Tee perfekt, denn der Ingwer wärmt schön von innen.

(Quelle)

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant