Rezepte mit Kräutern

Kräuter im Cocktail? Ja, bitte!

cocktail

Was gibt es Schöneres, als nach einem gelungenen Abend zu zweit, diesen mit einem eisgekühlten Cocktail ausklingen zu lassen. Selbstgemixte Cocktails stehen absolut im Trend. Auf der Suche nach neuen Geschmacksvariationen gewinnen auch Cocktails mit frischen Kräutern immer mehr an Bedeutung. Welche Kräuter eignen sich nun besonders für die Zubereitung von Cocktails und was sollte man dabei beachten?

Minze – fast schon ein Klassiker

Für die Zubereitung eines Cocktails mit Minze kann man folgende Sorten benutzen: die kubanische Minze, die marokkanische Minze und die rotstämmige krause Minze. Pfefferminze ist wegen seines starken Mentholgehalts nicht zu empfehlen, da er dadurch alle anderen Geschmacksrichtungen überdeckt. Der erfrischende Minzgeschmack passt vor allen zu einem Cocktailklassiker, der schon in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts bekannt war – dem Mojito. Dieser Cocktail setzt sich aus weißem Rum, Limettensaft, Zuckersirup und Soda zusammen. Seine besondere Note bekommt das Getränk durch zwei bis drei Zweige frische Minze. Diese sollten vor der Zubereitung mit der Hand flach geschlagen werden und dann in das Mixglas gelegt werden. Dann erst gibt man die anderen Zutaten dazu. Es ist darauf zu achten, dass die Minzblätter nicht einreißen, da sonst Bitterstoffe freigesetzt werden. Der Mojito war einer der Lieblingsgetränke von Ernest Hemingway.

Basilikum und Salbei – nicht nur für die italienische Küche

Salbei ist vor allen Dingen als Heil- und Gewürzpflanze bekannt. Doch der leicht bittere Geschmack der Pflanze eignet sich auch gut zur Abrundung eines Cocktails. Für einen Martinée Martini benötigt man Gin, Orangenblütenwasser, Ingwersirup und drei bis vier Blättchen Salbei. Bei der Zubereitung sollte man darauf achten, dass das Verhältnis zwischen Orangenblütenwasser und dem Salbei ausgewogen ist. Insgesamt gibt es über 1000 Salbeiarten. Für die Cocktailzubereitung eignet sich am besten der großblättrige Salbei.
Der besonders würzige Geschmack von Basilikum eignet sich auch sehr gut für die Zubereitung von Cocktails. Bei einem Strawberry Basil Caipirinha handelt es sich um einen klassischen Caipirinha, dem Erdbeeren und Basilikum beigegeben werden. Ausgesprochen schmackhaft ist der Cocktail Agave & Basil. Hierfür benötigt man Tequila, Holunderblütenlikör, Agavensirup, Limettensaft und eine Handvoll Basilikumblätter.

Fazit

Außer den bereits besprochenen Kräutern können auch Cocktails mit frischem Thymian und Rosmarin sehr schmackhaft sein. Frische Kräuter geben Cocktails eine besondere Note. Um seinen persönlichen Favoriten herauszufinden, bedarf es ein wenig Mut und Experimentierfreude. Diese werden aber bestimmt belohnt.

Fotoquelle: Thinkstock, iStock, mariusz_prusaczyk

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant