Kräutergarten/ Kräutersorten

Lavendel schneiden, nicht später als August

Was beim Rückschnitt zu beachten ist

Es ist Hochsommer und es ist richtig heiß. Wer denkt schon daran, dass in gar nicht mal allzu langer Zeit schon wieder Vorbereitungen zur Kräuter-Ernte getroffen werden müssen? Ich jedenfalls noch nicht. Aber es gibt ein paar Termine zu beachten.

Zum Beispiel den richtigen Zeitpunkt zum Lavendel schneiden. Der Lavendel dürfte sich gerade nicht nur bei mir, sonder auch bei Ihnen schönster Blüte und Beliebtheit erfreuen. Wir sind nicht die einzigen, die den Lavendel als Duft-Ereignis betrachten. Auch als Bienenpflanze bei den kleinsten Fliegern ist er sehr beliebt. Was gibt es beim Rückschnitt zu beachten?

Lavendel schneiden, nicht später als August

  • Die folgenden Ratschläge zum richtigen Rückschnitt von Lavendel gelten für alle Lavendel-Arten.
  • Direkt nach der Blüte sollte der Lavendel auf 1/2 bis 1/3 seines Volumens zurück geschnitten werden. Das ergibt einen kompakten, buschigen Wuchs und hilft gegen Verkahlung.
  • Bitte nicht in altes Holz schneiden, es treibt nicht mehr aus.
  • Dass ich den Termin so prominent erwähne, hat folgenden Hintergrund: Wird der Lavendel später als August geschnitten, dann können die Pflanzen nicht mehr richtig ausreifen und frostempfindlich werden.
  • Hat man diesen Zeitpunkt verpasst oder steht der Lavendel noch in Blüte, dann ist es besser, den zeitigen Frühling (März) abzuwarten. Auch bei sehr widrigen Wetterverhältnissen und rauem Klima wartet man am besten bis März. Dann ist das Laub nämlich ein guter Winterschutz.

Meine Lieblings-Lavendel-Sachen

Klar, die Lavendel-Duftsäckchen kennt man. Aber wie steht´s mit beruhigenden Kräuterkissen mit Lavendel zum Selbermachen? Oder Lavendel als Gewürz in einem köstlichen Abendessen, wie zum Beispiel dem gebackenen Chicoreé mit Lavendel?

Viele Grüße!
Quelle:
Gartendatenbank

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant