Kräutergarten

Mach Deine Kräuter haltbar

Der Artikel erklärt wie man Kräuter haltbar macht.

Wenn Du sehr viele Kräuter gesammelt oder eingekauft hast, solltest Du sie haltbar machen. Auf diese Weise hast Du das ganze Jahr über frische, duftende Kräuter zur Hand. Du kannst sie einfrieren, an der Luft trocknen lassen oder, wenn du es ganz eilig hast, mit einem elektrischen Dörrgerät einfach schnelltrocknen.

Kräuter einfrieren

Bevor Du Kräuter einfrierst, wäscht Du sie und packst sie in dafür vorgesehene, geruchsundurchlässige Gefrierbeutel, damit der restliche Tiefkühltruheninhalt nicht den Geruch annimmt. Wenn Du die Gewürze nicht vor dem Einfrieren schon zerkleinerst, solltest Du dies direkt nach dem Auftauen tun, denn sonst werden die Kräuter matschig. Du kannst die Kräuter auch ganz fein hacken, mit etwas Wasser vermischen und in einem Eiswürfelbehälter einfrieren.

Kräuter lufttrocknen

Dazu eignen sich Kräuter gut, die Du zu Sträußen zusammenbinden kannst. Aber häng die Kräuter bitte nicht in die Sonne. Sie trocknen dort zwar schneller, verlieren aber ihr gesamtes Aroma. Häng die Sträuße kopfüber an einem dunklen, kühlen Ort auf. Kleinere Kräuter, die Du schlecht zu Sträußen binden kannst, legst Du am besten auf einer Zeitung aus und lässt sie dort trocknen.

Kräuter schnelltrocknen

Wenn Du Kräuter sehr schnell trocknen lassen willst, benützt Du dafür ein elektrisches Dörrgerät, Du kannst die Kräuter aber auch im Backofen trocknen lassen. Dabei solltest Du beachten, dass der Backofen auf die niedrigste Stufe eingestellt ist und die Backofentür einen kleinen Spalt offen steht.

Ich persönlich bevorzuge das Lufttrocknen, da beim Einfrieren und beim Schnelltrocknen zu viele Vitalstoffe verloren gehen.

Bild: Heike Rau – Fotolia

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant