» medizinische Wirkung

Autor: Dagmar

Ein Klassiker in neuer Verpackung, gut wie immer

Eine kleine, unscheinbare hellgelbe Verpackung mit einem dezenten, fast bescheidenen Hinweis “Diaderma” und “Karottenöl” in der Drogerie DM war es, die mich auf Anhieb angesprochen hat. Wer so bescheiden auftritt, unter all den bunten mega und ultra und maxi Dingen, der muss schon vom Erfolg des Inhalts überzeugt sein.

So meine intuitive Begründung, die zum Spontankauf führte. Man muss dazu sagen, dass ich sehr gern der Gesichtspflege im Ayurveda anhänge, die ja stark auf Reinigung und Pflege mit Pflanzen und Kräuter Ölen setzt.

Das Diaderma Öl verspricht einen frischen Teint, dank der Karotten und Faltenreduzierung. Nach 8 Wochen der Anwendung kann ich bestätigen, daß es eine wirklich sanfte und wirksame Naturkosmetik Pflege ist. Entgegen mancher Meinungen ( wie bei den Ciao- Erfahrungsberichten,die übrigens dem Produkt fast volle 5 Sternchen geben ) kann ich nicht bestätigen, dass man eine braune Gesichtsfarbe bekommt. Und ich habe eine sehr helle Haut mit der Neigung zu Sommersprossen. Nein, ich finde, es macht einfach wirklich nur ein wenig frischer. Der Teint wirkt gestrafft und jugendlich.

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Ein Gewürz in der Hildegard von Bingen Küche

Ein naturwissenschaftlich- hochwertiges Profil eines der wichtigsten Gewürze in der Hildegard von Bingen Küche zu recherchieren, gleicht der Suche nach einer Nadel im Heuhaufen. Man findet viel Mythos, aber wenig echte und handfeste Informationen. Der Bertram spielt offensichtlich in der Pflanzenheilkunde keine große Rolle und fehlt in den meisten Kräuterbüchern. Durch die Hildegard-Medizin ist er aus der Ecke der Vergessenheit geraten.

Neben dem Bärwurz, Diptam, Bockshornklee und Galgant ist der römische Bertram essentiell in der

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Ein hochwirksamer Tipp von Freunden

Wie auch immer man dazu kommt, während eines leckeren Essens mit Freunden über Zahnschmerzen, Zahnfleischentzündung und Heilmittel gegen Parodontose zu sprechen. Ich meine: wir waren beim Essen!

Während es Kräuter Quiche, mediterrane Ofenkartoffeln und geschmorten Fenchel gab, haben wir also unsere jeweiligen Erfahrungen aus der Pflanzenheilkunde besprochen: Spülen mit Salbei und Kamille, Wermut-Wein und so weiter. Ein Freund gab uns den Tipp vom Gurgeln mit kaltgepresstem Sonnenblumenöl als absolut wirksam gegen Parodontose und Zahnfleisch Probleme.

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Richtig dosiert schnell wirksam gegen Zahnwurzelentzündung

Eigentlich habe ich mir gar nicht so viel dabei gedacht, als ich den Wermut- Wein mit Eisenkraut (ein Hildegard von Bingen Rezept) nach einer Empfehlung von Dr. Wighard Strehlow ausprobierte.

Nun schreibe ich ja selbst immer, dass Sie Kräuter, egal ob Mite oder Forte, auf gar keinen Fall geringschätzen sollten. Als es an die Zubereitung und Einnahme von besagtem Wermut-Wein ging, habe ich glaube ich genau dies getan und gedacht “Ach, so ein paar Kräuter”… Und wie immer, wenn man einer  Sache nicht die Bedeutung zukommen lässt, die sie verdient, wird man am Ende überrascht. So dass ich hier jetzt sitze, um einen bußfertigen Bericht zu verfassen. Und nie wieder die Wirkung von Wermut geringschätzen werde :-)

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Wirtschaftlich clever und wahnsinnig lecker!

Gestern habe ich Ihnen mein ganz persönliches Fenchel- Lieblingsrezept vorgestellt, mit dem Sie auch massive Fenchel- Verweigerer (an dieser Stelle grüße ich meinen Liebsten :-) ) überzeugen können:

Der geschmorte Fenchel mit Bergkäse und einer großen Handvoll Kräuter ist von solcher Saftigkeit und einem sanft-würzigen Geschmack, dass ich ihn an dieser Stelle als Delikatesse bezeichnen möchte.

    [...mehr]


Autor: Dagmar

So wird das berühmte “Hildegard-Gold” angewendet!

Die Herstellung des berühmten Bärwurz-Birnen-Honig nach einem Rezept von Dr. Wighard Strehlow (der Hildegard-von-Bingen Experte) in Zusammenarbeit mit Dr. Pohl vom Institut für Mikrobiologisch-Biochemische Analytik in Bad Saarow habe ich bereits vorgestellt.

Ich möchte nur nochmals darauf hinweisen, dass sich das “Hildegard-Gold” bei über 10 000 Darmsanierungen zu 70-80% als erfolgreich erwiesen hat! Durch die hildegardische Darmsanierung kommt Ruhe in den Darm, was eine Voraussetzung für die Stärkung eines geschwächten Immunsystems ist. Die Herstellung des Bärwurz-Birnen-Honig habe ich schon vorgestellt, nun sollen Sie mehr über seine Anwendung erfahren. Der Aufstrich ist eine köstliche Kombination von Heilpflanzen (Bärwurz, Pfefferkraut), Gewürzen (Galgant, Süßholzwurzel), Honig und Birnen. Pfefferkraut ist dabei eine Pflanze aus der Kräuter Gattung Kresse und Galgant eine Heilpflanze aus der Familie der Ingwergewächse.

Zubereitung Bärwurz-Birnen-Honig
Das Mischpulver mit den gekochten Birnen und dem abgeschäumten Honig zu einem Mus vermischen. Das Birnenwasser wird nicht verwendet, sondern weggeschüttet!  In Gläser abfüllen und kühl stellen.

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Das berühmte “Hildegard-Gold” versteht sich auf die Kraft aus Kräutern

Für Hildegard von Bingen und die daraus resultierende, heute wieder auflebende Hildegard-Medizin ist ein gesunder Darm das A und O der menschlichen Existenz. Alles Gute und Alles Übel ergibt sich aus einem gesunden Verdauungssystem: Krankheiten ebenso wie eine hinreißende Ausstrahlung!

Wie immer publiziere ich in diesem Zusammenhang gern meine ganz persönliche Meinung, nämlich, dass Hildegard von Bingen ähnlich wie eine Ayurveda Therapeutin gewirkt hat. Die Anhänger der mittelalterlichen Humoralpathologie haben Einiges gemeinsam mit der Lehre des Ayurveda: beiderseits werden die menschlichen “Temperamente” (Humoralpathologie) oder auch “Doshas” (Ayurveda) kategorisiert und den Nahrungsmitteln Eigenschaften wie “trocken” (Humoralpathologie) oder auch “zusammenziehend” (Ayurveda) zugeschrieben. Die einzelnen Bestandteile eines Essens waren so zu kombinieren, dass sie heilend oder förderlich auf das jeweilige Temperament wirkten und regulierten.

Und: in beiden Lehren spielt das Magen-Darm-System eine maßgebliche Rolle bezüglich der Auswirkungen auf Leib und Seele. Deswegen verfasse ich diesen Artikel zur Darmsanierung. Führt man eine hildegardische Darmreinigung durch, ist Schritt Eins die innerliche Reinigung mit dem berühmten Bärwurz-Birnen-Honig. Desweiteren spielen frische Heilkräuter im Ayurveda wie in der Humoralpathologie eine wichtige Rolle. Und: keine Rohkost, Alles dünsten…

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Den Darm von Schimmel- und Hefepilzinfektionen reinigen

Unlängst ist mir das Bedürfnis meiner Leser aufgefallen, doch auch mehr zum Thema innerliche Reinigung, Steigerung des Wohlbefindens und der sinnlichen Ausstrahlung zu lesen.

Das kommt mir arg gelegen, laut der klugen Hildegard von Bingen soll ich angeblich zu den sanguinischen Frauen gehören und damit liegt mir das Thema Sinn und Sinnlichkeit sozusagen im Blut :-)

    [...mehr]


Autor: Dagmar

Lieblings- Kosmetik der Hildegard von Bingen

Ehrlich gesagt, habe ich mich schon stark gewundert, dass Sie ausgerechnet meinem Artikel über das Thema Pflanzen und Berührung (Von der Hingabe, Kräuter zu streicheln) soviel Beachtung geschenkt haben.

Die Resonanz auf das Streichel-Thema war so überwältigend, dass ich mich natürlich frage, wieso.Wo wir doch jeden Augenblick im Internet, im Zug, im Auto von nackten, halbnackten, spärlich bekleideten Körpern in Form von Werbung und so weiter umgeben sind. Es gibt doch Alles für Jeden, Sex und Nackheit lauern an praktisch jeder Ecke!

Und Sie mögen meinen Artikel über die sinnliche Hingabe, Kräuter zu streicheln, die von der Sinneseinwirkung auch noch besser wachsen?

    [...mehr]


Autor: Nicole

Zu dieser Jahreszeit sind Heuschnupfen und Pollenallergie die am meisten verbreitete Sorge. Der ganze Körper leidet mit und ein Merkmal begleitet alle: Die Augen sind gerötet oder noch schlimmer entzündet. Hierbei leiden vor allem Träger von Kontaktlinsen. Um ihnen Abhilfe zu schaffen möchte ich heute auf die heilende Wirkungen von Kräutern bei Augenleiden eingehen.

Ein altes Rezept nach Maria Treben beschreibt die Herstellung von Schwedenbitter (auch Schwedenkräuter oder Schwedenkraut genannt). Heutzutage ist er in fast jeder Apotheke erhältlich und soll laut frühen Angaben verschiedenartig heilend auf die Augen wirken. Unter anderem soll er gegen Grauen Star helfen, wenn frühzeitig die Augenwinkel befeuchtet werden. Außerdem hilft es gegen Röte und Schmerzen der Augen, wenn beispielsweise eine Entzündung vorliegt.

Wer den Schwedenbitter selbst herstellen möchte findet im Folgenden das Rezept. Die Verfügbarkeit der einzelnen Zutaten kann in Apotheken nachgefragt werden.

    [...mehr]


Seite 22 von 32« Start...10...2021222324...30...Ende »