Hausmittel

Mit Kräutern Erkältungskrankheiten bekämpfen

Der Artikel nennt Kräuter zum Bekämpfen einer Erkältung.

Der Sommer ist nun endgültig vorüber und mit der einsetzenden Kälte nehmen auch die Erkältungskrankheiten zu. Gerade, wenn Du viel mit anderen Menschen in Kontakt bist, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Du Dich mit einer Erkältungskrankheit infizierst. Verschiedene Kräuter und Hausmittel helfen Dir dabei, schnell wieder gesund zu werden und auf Medikamente aus der Apotheke verzichten zu können. Heute möchte ich Dir einige Rezepte vorstellen, mit deren Hilfe Du Erkältungskrankheiten wirkungsvoll bekämpfen kannst.

Eukalyptusöl gegen Gliederschmerzen

Wenn Dir eine Erkältung so richtig in den Gliedern steckt, hilft ein Bad mit ätherischem Eukalyptusöl-Badezusatz, den Du Dir aus der Apotheke besorgst. Dieses Erkältungsbad fördert die Durchblutung und lindert schnell die Schmerzen in den Gliedern. Zudem wirkt dieses Bad schleimlösend auf Nase und Bronchien.

Thymian bei Nasennebenhöhlenentzündung

Im Thymian enthaltenes ätherisches Öl wirkt bakteriellen Infektionen entgegen und ist stark entzündungshemmend. Wenn Du unter Nasennebenhöhlenentzündungen leidest, solltest Du mit Thymianöl inhalieren – Du bekommst es in der Apotheke. Gib einige Tropfen davon in einen Topf mit heißem Wasser und atme die entstehenden Dämpfe ca. 5 Minuten ein.

Mit Lindenblüten schwitzen und Schleim aus den Bronchien lösen

Ein Tee aus Lindenblüten besitzt schweißtreibende und schleimlösende Eigenschaften und schützt Deinen Körper vor Infektionen. Am besten wirkt der Tee, wenn er abends getrunken wird. Lege Dich anschließend ins Bett und pack Dich warm ein.

Salbei hilft gegen Hals- und Mandelentzündung

Die im Salbei enthaltenen ätherischen Öle sind hervorragend zur Bekämpfung von Hals- und Mandelentzündungen geeignet. Du kannst Dir einen Salbeitee zubereiten, noch besser ist alledings, wenn Du mit Salbei gurgelst. Du nimmst zwei Teelöffel Salbeiblätter, kochst sie mit etwas Wasser auf und lässt das Ganze 15 Minuten ziehen. Den Topf dabei zudecken, damit die ätherischen Öle nicht entweichen können. Anschließend mit dem Sud mehrmals täglich gurgeln.

Mit Kamille inhalieren

Wenn Du mit Kamille inhalierst, wirkt sich dies wohltuend und befreiend auf Deine Atemwege aus. Als Tee getrunken, wirkt Kamille entzündungshemmend und krampflösend. Kamillentee ist auch zur Linderung von Halsschmerzen hervorragend geeignet.

Ein Hustentee aus Anis

Wenn Du Dir einen Hustentee aus Anis zubereiten möchtest, nimmst Du 5g Anis, 5g Süßholzwurzel, 10g Isländisches Moos und 15g Huflattichblätter. Alles gut zerkleinern und mischen. Pro Teetasse benötigst Du einen Esslöffel Deiner Mixtur. Übergieße die Mischung mit heißem Wasser und lasse den Tee ca. 8 Minuten ziehen.

Zwiebelsaft – das bewährte Hausmittel gegen Husten und Schnupfen

Schneide eine Zwiebel in Scheiben und lasse die Zwiebelscheiben mit wenig Wasser köcheln. So entsteht ein Sud, den Du vor dem Trinken allerdings noch süßen solltest. Dazu bitte keinen Zucker, sondern Honig verwenden. Trinke diesen Sud möglichst heiß und mehrmals täglich.


Bildquelle: drubig-photo – Fotolia

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant