Tees

Mit Smoothies schafft man seine tägliche Vitaminration

Mit Smoothies schafft man seine tägliche Vitaminration

Smoothies sind eine zeitsparende und unkomplizierte Möglichkeit, den Körper täglich mit der nötigen Menge an Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen und Ballaststoffen zu versorgen. Die leckeren Shakes können aus Obst und Gemüse ganz einfach selbst hergestellt werden. Worauf es dabei ankommt, erfahren Sie hier.

Die Grundzutat für den Smoothie: Früchte pur!

Wenn Sie Ihre Smoothies selbst herstellen möchten, benötigen Sie entweder eine Küchenmaschine oder einen leistungsstarken Mixer. Die Grundlage für den Obstdrink bilden frische oder gefrorene Früchte. Pfirsiche, Orangen, Granatäpfel und Beeren wie etwa Himbeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren sind dabei ebenso gut geeignet wie sehr safthaltige Früchte wie Ananas und Wassermelonen. Eine besonders beliebte Zutat sind zudem Bananen, da sie dem Smoothie eine sämige Konsistenz und eine angenehme Süße verleihen. Auch „Green Smoothies“, die mindestens zur Hälfte aus Gemüse und/oder Salat (zum Beispiel Spinat, Rukola oder Chicoree) bestehen, liegen voll im Trend. Grüne Smoothies sind besonders reich an wertvollen Bitterstoffen. Diese wirken als Antioxidantien und können darüber hinaus beim Abnehmen helfen, da sie den Appetit hemmen. Zudem können Smoothies helfen, die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlene Tagesration Obst (zwei Portionen á 130 Gramm) zu verzehren. Eine Kaufland-Umfrage stellte bei den Deutschen schon zu geringen Obstkonsum fest.

Konsistenz und Geschmack variieren

Die Konsistenz des Smoothies kann mithilfe von Milch, Joghurt, Fruchtsaft, Buttermilch oder Wasser an die eigenen Vorlieben angepasst werden. Auch Mandel- oder Kokosmilch, Sorbet oder Tee sind dazu geeignet. Ist Ihnen Ihr Smoothie nicht süß genug, können Sie mit Honig, Süßstoff oder dem natürlichen Zuckerersatz Stevia nachhelfen. Auf Zucker sollten Sie hingegen verzichten, denn aufgrund des hohen Fruchtanteils ist ein Smoothie sowieso schon sehr reich an Fruchtzucker. Den Geschmack des Obstdrinks können Sie hingegen nach Lust und Laune verändern, beispielsweise durch die Zugabe von Zimt, Kokosraspeln, Erdnussbutter, Vanilleextrakt oder Salz. Für einen fruchtig-kühlen Sommersmoothie empfiehlt sich zudem die Zugabe von ein bis zwei Eiswürfeln pro Portion. Die Zubereitung selbst gestaltet sich denkbar unkompliziert: Einfach sämtliche Zutaten in die Küchenmaschine geben und auf höchster Stufe eine Minute lang mixen.
Kaufland Smoothie-Umfrage_final

Smoothies nach Lust und Laune

Wer seinen täglichen Nährstoffbedarf decken möchte, ohne ständig auf einem Apfel oder einer Birne herumzukauen, kann seinen täglichen Speiseplan mithilfe von Smoothies gesund und abwechslungsreich zugleich gestalten. Experimentieren ist erlaubt: Mixen Sie einfach all die Früchte, die Ihnen besonders gut schmecken, um einen leckeren, vitaminreichen Shake zu kreieren.

Bildquelle: Thinkstock, 164534378, iStock, Brent Hofacker
Umfrage-Grafik: Kaufland

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

Keine Kommentare

Nachricht hinterlassen