Kräutergarten

Neues aus Balkonien (Teil 3)

Nach Teil Eins und Zwei meiner Balkonberichterstattung folgt nun ein erneuter Zwischenbericht über meine blühende, grüne, duftende Oase mitten in Berlin.

Was gibt es Neues: Zuerst einmal konnte ich meinen Vorsatz vom letzten Mal, nämlich keine neuen Kräuter mehr anzuschaffen, nicht ganz einhalten. Dafür sind aber auch ein oder zwei Exemplare im Müllschlucker gelandet. Sie sind schlicht und einfach eingegangen oder waren, im Fall der Pfefferminze, von Blattläusen befallen, gegen die ich den Kampf angesichts meiner begrenzten Platzverhältnisse aufgeben musste, um ein Übergreifen auf meine anderen Pflanzen zu verhindern.

Was ich außerdem immer wieder beobachte: Viele Supermarkt- oder Baumarktkräuter schaffen es nur mit Ach und Krach oder gleich gar nicht über den Sommer. An meiner Pflege kann es weniger liegen, denn ich befolge die Tipps der Expertin, über die hier auch schon ein Beitrag zu finden ist. Wahrscheinlich liegt es an der schnellen Hochzüchtung der Pflanzen. Ein Besuch im Blumenfachgeschäft lohnt sich also, auch wenn die Kräuter da ein wenig teurer sind. Gute Erfahrungen habe ich insgesamt mit Basilikum aus dem Supermarkt gemacht, sofern man es gleich umtopft und gut pflegt. Eher schlechte Erfahrungen musste ich besonders mit Zitronenthymian machen.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant