Rezepte mit Kräutern

Partysnack: Veganes Zupfbrot mit Basilikum-Pesto-Füllung und Chili

Sie sind eingeladen und wollen eine leckere Kleinigkeit zum Snacken mitbringen? Oder Sie erwarten Gäste und möchten sie mit einer kreativen Leckerei überraschen? Dann ist dieses herzhafte und vegane Zupfbrot, auch Pull-Apart-Bread genannt, bestens dafür geeignet!

Zutaten für den Teig

  • 400 Gramm Dinkelmehl, Typ 630
  • Ein halber Würfel frische Hefe, etwa 21 Gramm
  • 250 ml leicht lauwarmes (!) Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Chiliflocken
  • 1 EL Olivenöl

Zutaten für das Basilikum-Pesto

  • Die Blätter von zwei Basilikum-Töpfen oder zwei große Bund Basilikum
  • 1-2 Knoblauchzehe
  • 100 ml hochwertiges natives Olivenöl
  • 2-3 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz
  • 1 TL glutenfreie Sojasoße
  • 1-2 EL Pinienkerne
  • 2 EL Zitronensaft

Eine Kastenform ist für das selbstgebackene Zupfbrot ideal geeignet

Step by Step: So wird das Zupfbrot gemacht

  • Schritt 1:
    Mehl in eine Rührschüssel geben und in der Mitte eine Kuhle formen. 2/3 der Wasser in die Mitte gießen. Hefe hineinbröseln und darin auflösen. Etwa fünf Minuten abwarten und währenddessen das Salz und die Chiliflocken auf dem Mehlrand verteilen.

 

  • Schritt 2:
    Das Mehl nach und nach mit dem Wasser in der Schüssel vermengen und dabei das restliche Wasser plus Olivenöl nachgießen. Den Teig mit den Händen solange knete, bis die Konsistenz passt, gegebenenfalls Wasser oder Mehl hinzugeben, und der Teig ausgerollt werden kann.

 

  • Schritt 3:
    Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, den Teig erneut kneten und eine Kugel formen. Diese Teigkugel wieder in eine Schüssel geben, mit einem Küchentuch abdecken und an einen warmen Ort stellen, beispielsweise auf die Heizung. Nach etwa einer Stunde sollte der Teig aufgegangen sein und sich das Volumen verdoppelt haben.

 

  • Schritt 4:
    In der Zwischenzeit kann das Pesto gemacht werden. Dazu die Blätter von den Stängeln rupfen, waschen und in einen Blender (Mixer) geben. Pinienkernen in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur und ohne Öl behutsam goldbraun rösten und hinzugeben. Olivenöl, Hefeflocken, Salz, Sojasoße, Zitronensaft und den gepressten Knoblauch hineingeben und das Ganze mixen, bis ein Pesto entsteht. Nach Bedarf mit Pfeffer und Salz abschmecken.

 

  • Schritt 5:
    Ofen auf 210 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Kastenform mit etwas Olivenöl einpinseln. Den Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig oder quadratisch ausrollen. Im Anschluss wie bei einer Pizza den Teig flächig mit Pesto anstelle Tomatensoße bepinseln

 

  • Schritt 6:
    Den Teig aufrollen und in acht bis zwölf Teile schneiden. Die einzelnen Teigrollen nebeneinander aufrecht in die Kastenform stellen und in den heißen Ofen schieben. Das Zupfbrot etwa 25 Minuten backen. Fertig ist es, wenn es außen gebräunt, kross und innen schön saftig ist. Noch ein paar Minuten abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Durch die einzelnen Brotschnecken kann das Brot leicht von Hand mundgerecht zerteilt werden.

 

Wir wünschen guten Appetit! Dieses Rezept haben wir gefunden auf Deutschland is[s]t vegan.


Img: Pixabay, 1378049, Couleur

Empfohlene Beiträge

No Comments

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.