Rezepte mit Kräutern

Petersilienhochzeit: Grüne Halbzeit für Ehepaare

Dass die Petersilienhochzeit ins Haus steht, ist vielen Paaren erst klar, wenn Freunde und Verwandte überraschend vor der Tür stehen. Denn die Halbzeit vor dem silbernen Jubiläum ist weniger populär, aber dafür umso lockerer und peppiger. Ganz wie ihr Namensgeber: Die Petersilie.

Das Jawort ist schon lang gesprochen, die Ringe sind auch getauscht und das Paar stellt sich zusammen den großen und kleinen Alltagsproblemen. Wenn nicht schon nach einem Jahr bei der Papierhochzeit ist spätestens nach 12,5 Jahren Zeit zum Feiern. Das müssen Sie wissen, wenn die grüne Halbzeit ansteht.

Die Petersilienhochzeit: Ein norddeutscher Brauch

Baumwoll-, Veilchen- oder Petersilienhochzeit, für fast jedes „überstandene“ Ehejahr gibt es im Volksmund ein Jubiläum. Die meisten Paare legen allerdings erst ab der Silbernen Hochzeit los, denn viele Anlässe sind scherzhaft gemeint und symbolisieren das gegenseitige „Aushalten“ des jeweiligen Partners.

Die Petersilienhochzeit oder auch Bronzene Hochzeit nach 12,5 Jahren ist allerdings durchaus ernstgemeint. Hier symbolisiert die Petersilie mit ihrer charakteristischen Würze und den zerrupften Blättern, die kleinen und großen Hindernisse, die das Paar meistert. Auch die Würze spielt eine Rolle, denn ein bisschen Pepp hat noch in keiner Ehe geschadet.

Ein Jubiläum, unterschiedliche Feiern

Für den Ablauf der grünen Halbzeit gibt es keine einheitlichen Regeln, denn er variiert von Region zu Region. In der Graftschaft Bentheim befestigen Trauzeugen, Verwandte und Freunde einen halben Bogen aus Stroh mit kleinen Petersiliensträußchen über der Haustür. In anderen Regionen sollte das Ehepaar traditionell ein Strauß Petersilie im Haus haben. Denn schauen die Gäste überraschend vorbei und finden keinen Strauß der grünen Würze im Haus, muss das Paar für Essen und Getränke sorgen. Ansonsten kümmert sich der Überraschungsbesuch um das leibliche Wohl.

Allen Bräuchen gemeinsam ist, dass die Petersilienhochzeit eine Überraschungsfeier ist, bei dem das Brautpaar 12einhalb gemeinsame Ehjahre lange und ausgiebig mit Freunden und Verwandten begießt.

Ein unvergessliches Fest

Doch wie sorgen Sie dafür, dass der Tag für das Paar unvergesslich wird? Zuerst einmal ist es wichtig, dass das Paar zu dem Termin auch zu Hause ist. Damit die Feier eine Überraschung bleibt, vereinbaren Sie ein fiktives Treffen. Wenn Sie wissen, dass das Brautpaar keinen Besuch aus heiterem Himmel mag, sorgen Sie für Entspannung, indem Sie gemeinsam planen.  Je nach Zahl der Gäste eignen sich die eigenen vier Wände oder auch eine zünftige Scheune mit Ausschank. Einladungen müssen Sie nicht extra verschicken. In Dekofragen können Sie Ihren Ideen freien Lauf lassen, ob Blätter, Sträuße oder Kränze, das Motto Petersilie ist ein dankbares Thema. Raffiniert wird’s, wenn nicht nur auf dem Tisch, sondern auch auf dem Teller die grüne Würze zum Vorschein kommt.

Gartengeräte, Gutscheine oder einen Spruch schenken

Genau so locker gestaltet wie die Feier sind auch die Geschenke. Große, aufwändig eingepackte Präsente und Weinkörbe sind hier fehl am Platze. Ganz im Einklang mit der Petersilie bekommt das Ehepaar meist Gartengeräte oder Gutscheine für einen Ausflug ins Grüne. Wer es individuell mag, greift zu Tinte und Papier und dichtet selbst einen Spruch oder sucht einen passenden Vers heraus. Den Kopf zerbrechen, sollten Sie sich aber nicht. Wichtig ist an diesem Tag nur, dass sich das Paar an gemeinsam überstandene Höhen und Tiefen und die Pflege ihrer Ehe erinnert und gestärkt in die nächsten 12,5 Jahre geht. Wer weiß, vielleicht richten Sie dann ja auch die Silberhochzeit, Goldene Hochzeit oder gar Kronjuwelenhochzeit aus.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant