Rezepte mit Kräutern

Rezept: Gefüllte Zucchiniblüten mit Petersilie

Das Rezept für gefüllte Zucchiniblüten mit Petersilie ist toll, wenn sich Gäste ankündigen. Es eignet sich als Vorspeise oder auch als Hauptgericht. Es ist ungewöhnlich, schmeckt aber sehr gut!

Das Rezept für gefüllte Zucchiniblüten mit Petersilie kommt aus Italien und kann gut vorbereitet werden. Wenn die Gäste da sind, wird das edle Gericht in den Backofen geschoben und nach einigen Minuten ist es fertig gebacken.

Rezept: So werden die gefüllten Zucchiniblüten zubereitet

Nicht jeder hat große, blühende Zucchinipflanzen im Garten. Die Blüten gibt es im Fachhandel oder auf Wochenmärkten zu kaufen. Für vier Personen werden 12 Blüten benötigt.

Die Blüten werden vorsichtig gewaschen und trocken getupft. Danach wird jede Blüte geöffnet und der Stempel entfernt.

Acht Stängel Petersilie werden ebenfalls gewaschen, dann werden sie abgetrocknet und fein gehackt. Sie werden dann mit 200 Gramm Ricotta und einem Eigelb verrührt, die Masse wird mit Gewürzen wie Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Wer mag, kann noch etwas Parmesan dazu mischen.

Die Ricotta-Mischung wird nun in die Blüten gefüllt, ungefähr ein Esslöffel je Blüte. Dazu eignet sich ein Teelöffel oder ein Spritzbeutel. Die Spitze der Blüte wird wie Bonbonpapier zugedreht, damit die Flüssigkeit nicht ausläuft.

Die Blüten werden, zusammen mit einer halben, kleingeschnittenen und unbehandelten Zitrone, in eine Auflaufform gelegt. Zwischen die Blüten werden 400 Gramm gewaschene, halbierte Kirschtomaten gegeben.

100 Gramm Butter wird nun in einem Topf geschmolzen, zusammen mit einem Esslöffel Zitronensaft. Die Butter wird dann mit Salz und Pfeffer gewürzt und über die Zucchiniblüten gegeben.

Im vorgeheizten Ofen beträgt die Backzeit 10 Minuten. Die Temperatur beim E-Herd beträgt 200 Grad, bei Umluft sind es 175 Grad und bei einem Gas-Herd wird auf Stufe 3 gebacken. Vor dem Servieren werden die Blüten mit Petersilie dekoriert.

Das Servieren

Wer mag, kann gebratenes Zucchinigemüse zubereiten und dazu reichen. Auch eine Tomatensoße passt dazu sehr gut, auch mit frischem Brot wie Ciabatta wird die Speise zu einem runden, satt machendem Hauptgericht. Dazu passt ein säurebetonter Weißwein wie ein trockener Riesling, ein Chablis oder ein Grauburgunder.

 

 

 

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant