Rezepte mit Kräutern

Rezept: Sauce Café de Paris – frische Kräuter und feine Sardellennote

Rezept: Sauce Café de Paris– frische Kräuter und feine Sardellennote

Haben Sie schon mal Entrecôte Café de Paris mit Pommes frites gekostet? Ein erstklassiger Gaumenschmaus! Die aromatische Sauce Café de Paris ist eine helle Buttersauce mit Kräutern. Sie ähnelt optisch der Sauce hollandaise und passt perfekt zu Fleischgerichten – oder als vegetarische Begleitung zu Kartoffeln und grünem Spargel. Erfahren Sie hier das Rezept zum Nachkochen.

Die Geschichte der Sauce Café de Paris

Erfunden hat die Sauce Café de Paris nicht etwa ein französischer Koch in Frankreich, sondern eine Schweizer Familie namens Bourbier. Das Rezept entwickelten sie in den 1930er-Jahren in ihrem Genfer „Restaurant du Coq d’Or“. Das Originalrezept wird streng gehütet, vermutlich finden sich darin bis zu 24 Zutaten wie Estragon, Kapern, Senf, Schalotten, Sardellen, Tomatenpüree, Cognac oder Madeira, Curry- und Paprikapulver.

Zutaten: Café de Paris Sauce

  • 200 Gramm weiche Butter
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 4 Schalotten
  • etwas Thymian, Rosmarin, Majoran, Salbei, Basilikum
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 Sardellenfilets
  • 2 Teelöffel Kapern aus dem Glas
  • 2 Teelöffel Currypulver
  • 2 Teelöffel Senf
  • 1 Teelöffel Cognac
  • 3 Esslöffel Tomatenketchup
  • 80 Gramm Sahne
  • 2 Spritzer Worcestersauce
  • etwas Salz und frisch gemahlenen Pfeffer

Zubereitung: Sauce Café de Paris

  • Frische Kräuter und Sardellenfilets mit einem Stabmixer sehr fein hacken, Butter schaumig rühren und alle Zutaten außer der Sahne dazugeben. Zu einer Masse verrühren und etwa 30 Minuten kalt stellen.
  • Vor dem Servieren die Kräuterbutter in einem Topf bei niedriger Temperatur schmelzen, Sahne unterrühren, kurz erhitzen und von der Herdplatte nehmen.

Zutaten: Butter Café de Paris

Die Zutaten für die Sauce Café de Paris ergeben auch eine aromatische Kräuterbutter. Es empfiehlt sich, gleich eine größere Menge davon zuzubereiten und den Rest einzufrieren. Im Gefrierfach hält sich die Butter Café de Paris circa drei Monate. Für 0,625 Kilogramm Butter benötigen Sie:

  • 125 Gramm Schalotten
  • 500 Gramm Butter
  • 50 Milliliter Cognac
  • 35 Gramm Petersilie, abgezupft
  • 10 Gramm Estragon, abgezupft
  • 5 Gramm Thymian, abgezupft
  • 5 Gramm Majoran, abgezupft
  • 2 bis 3 Gramm Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Sardellenfilets
  • Abrieb einer Biozitrone
  • Saft von einer Biozitrone
  • 5 Gramm Paprikapulver
  • 2 bis 3 Gramm Currypulver
  • 20 Gramm Salz
  • 1 Esslöffel Ketchup
  • 1 Esslöffel Dijonsenf
  • 3 Zentiliter Worcestersauce
  • etwa 3 Gramm schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Tipp: Möchten Sie weniger Butter zubereiten, verringern Sie die Zutatenmenge anteilig.

Zubereitung: Butter Café de Paris

  • Schalotten schälen und fein hacken. Etwas Butter in der Pfanne erhitzen, Schalotten bei mittlerer Hitze glasig dünsten, mit Cognac sowie Madeira ablöschen und einkochen – abkühlen lassen.
  • Alle Kräuter, den Knoblauch, Sardellen und Zitronenabrieb mit einer Küchenmaschine fein hacken und mit der restlichen Butter, den Gewürzen, den Schalotten und den restlichen Zutaten schaumig rühren.
  • Butter auf Frischhaltefolie aufspritzen, einrollen und mindestens 30 Minuten kalt stellen.

 

Bildquelle: Pixabay, ailinder, 1330609

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Empfohlene Beiträge

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen