Rezepte mit Kräutern

Scharfe Gewürzmischungen: Cajun und Harissa selber machen

Scharfe Gewürzmischungen: Cajun und Harissa selber machen

Wer seinen Speisen ein wenig mehr Schärfe verpassen möchte, der ist mit den Gewürzmischungen  Cajun und Harissa bestens bedient. Anstatt die Mischungen im Handel zu kaufen, können Sie diese jedoch auch selber machen.

Kräuter frisch verwenden oder trocknen

Beim Kochen geht natürlich nichts über die Verwendung frischer Kräuter. Diese haben einfach ein frischeres Aroma als getrocknete Kräuter und schmecken intensiver. Wer über einen Kräutergarten verfügt, kann sich daher glücklich schätzen und die Kräuter erntefrisch verwenden. Doch was tun, wenn der Garten oder der Supermarkt, bedingt durch die Jahreszeit, keine frischen Kräuter hergibt? Für diesen Fall können Sie frische Kräuter bereits nach der Ernte trocknen, um auch im Herbst oder Winter darauf zurückgreifen zu können. Mehr zur Methode des Trocknens erfahren Sie hier.

Natürlich lässt sich nichts gegen die Verwendung bereits getrockneter Kräuter aus dem Supermarkt einwenden. Auch daraus lassen sich wunderbar Gewürzmischungen zusammenstellen. Achten Sie allerdings auf Qualität – diese zahlt sich geschmacklich meistens aus.

Harissa – Scharfe Köstlichkeit aus Afrika

Bei Harissa handelt sich um eine Gewürzmischung aus Nordafrika. Durch ihre Schärfe erfreut sich Harissa aber längst nicht nur dort großer Beliebtheit. Hierzulande werden Speisen ebenfalls gerne mit Harissa geschärft. Harissa wird traditionell aus bis zu 20 unterschiedlichen Kräutern hergestellt. Um eine Harissa-Gewürzmischung herzustellen reichen aber auch schon einige wenige Kräuter, die Sie miteinander mischen können.

Rezept Harissa:

  • 100g Harissa
  • 4 bis 6 TL Knoblauch
  • 4 EL Salz
  • 6 EL Koriander
  • 4 EL Kreuzkümmel

Cajun – leicht scharfe Gewürzmischung aus dem Süden der USA

Die Gewürzmischung Cajun ist auf die Cajun-Küche zurückzuführen. Eine einfache Küche französischstämmiger Einwanderer, die sich in Louisiana niederließen. Bei Cajun handelt es sich um ein Gewürz mit einer leichten Schärfe. Ähnlich wie bei Harissa, existieren auch hier unterschiedliche Varianten des Gewürzes, die sich in der Zusammensetzung der Kräuter unterscheiden.

Rezept Cajun:

  • 2 TL Paprika (edelsüß)
  • 1,5 TL Majoran
  • 1,5 TL Salz
  • 1,5 TL Knoblauch
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 EL Cayennepfeffer

Wie erwähnt, könnt ihr das Ganze noch mit weiteren Zutaten aufpeppen:

  • 0,5 TL Kreuzkümmel
  • 0,5 TL Lorbeer
  • bunter Pfeffer statt reinem schwarzem Pfeffer

Bildquelle: Fotolia, 119427928, womue

 

Empfohlene Beiträge

No Comments

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.