Hausmittel

Spitzwegerich-Sirup selbst herstellen

Der Artikel erklärt wie man Spitzwegerich-Sirup herstellt.

Wer kennt das nicht? Der Hals kratzt und man fühlt sich abgeschlagen. Viele greifen bei Husten und Heiserkeit dann auf teure Medikamente aus der Apotheke zurück. Dabei kannst du mit der Kraft der Natur günstig selbst Hausmittel herstellen – so zum Beispiel einen Sirup aus Spitzwegerich.

Einfaches Rezept für schnelle Heilung

Für etwa 400 ml Sirup benötigst du 25 Gramm Spitzwegerich-Blätter, 500 ml Wasser und 175 ml Waldhonig. Zunächst kocht man den Spitzwegerich im Wasser kurz auf und lässt die Mischung anschließend eine halbe Stunde lang ziehen. Dann gibt man die Abkochung durch ein Sieb und erhitzt sie in einem Topf erneut. Nun muss die Abkochung so lange geköchelt werden, bis sie auf die Hälfte reduziert ist. Lasse sie anschließend abkühlen, bis die Flüssigkeit nur noch handwarm ist. Jetzt mischt man den Honig unter die Flüssigkeit, bis er sich gänzlich aufgelöst hat und füllt den abgekühlten Sirup mit einem Trichter in Flaschen um. Anschließend solltest du den Sirup kühl lagern – so bleibt seine Wirkung besonders lange erhalten. Leidest du unter Husten oder Heiserkeit, nimm dreimal täglich einen Teelöffel Sirup ein. Durch den süßen Geschmack des Honigs wird der Sirup auch deinen Kindern schmecken und die Beschwerden sind schnell vergessen.


Inhaber des Bildes: Thinkstock, iStock, tchara

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

  • josefina marie söllner
    5. März 2014 at 17:55

    Hallo ich bin Josefina Söllner
    und habe immer nach so etwas gesucht. Danke für die Hilfe.
    Josefina-Marie Söllner