Ratgeber

Start der Gartensaison: So machen Sie Ihr Gartenwerkzeug einsatzbereit

Start der Gartensaison: So macht ihr euer Gartenwerkzeug einsatzbereit

Wer zum Start der Gartensaison so richtig loslegen will, sollte auch sein Gartenwerkzeug parat haben. Damit der Spaten noch tief sticht, die Schere sauber schneidet und die Grabegabel richtig gräbt, empfiehlt sich eine Grundreinigung und gute Pflege. Wie das gelingt, erfahren Sie hier.

Reinigen

Spaten, Schaufel und Harke sollten Sie gründlich von Schmutz befreien. Ist dieser sehr hartnäckig und angetrocknet, können Sie Schmirgelpapier oder eine Drahtbürste verwenden.

Entrosten

Gartenwerkzeug wird bei der Arbeit immer wieder feucht. Direkt danach eingelagert, setzt es häufig Rost an. Doch das ist kein Grund, das Werkzeug wegzuwerfen. Mit Stahlwolle reibt man Rostansätze ganz einfach herunter. Hartnäckige Roststellen lassen sich mit einer Schleifmaschine entfernen.

Pflegen und Instandhalten

Nun können Sie die Werkzeuge noch einmal mit Wasser und Seife abwaschen und anschließend etwas einölen oder wachsen. So versiegelt man die behandelten Flächen, neuer Rost kann nicht so schnell entstehen. Für schnell rostende Geräte empfiehlt sich außerdem ein extra Rostschutz.

Falls die Werkzeuge Holzgriffe und -stiele haben, sollten Sie diese einmal abschmirgeln. Kleine Unebenheiten und raue Stellen lassen sich so glätten. Die Holzstiele anschließend mit Terpentinersatz und Leinöl einreiben. Leinöl macht die Griffe witterungsfest, der Terpentinersatz sorgt dafür, dass es tief in das Holz hineinzieht.

Auch wenn der Stiel stark beschädigt ist, reicht es häufig, wenn man ihn austauscht. Es muss also nicht gleich die Neuanschaffung des ganzen Werkzeugs sein. Mithilfe von Hammer, Zange und Nägeln lassen sich die alten Stiele meist entfernen und durch neue ersetzen.

Klingen schärfen

Mit stumpfen Scheren und Messern lassen sich kaum mehr saubere Schnitte an Hecke und Co durchführen. Damit die Gartenarbeit in der kommenden Saison leicht von der Hand geht, sollten Sie deshalb die Klingen der Werkzeuge schleifen. Es gibt spezielle Schleifsteine für Gartengeräte, aber auch Wetzsteine machen Werkzeuge wieder scharf.

Bild: Pixabay, 709043, Ben_Kerckx

Empfohlene Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.