Rezepte mit Kräutern

Taboulé mit frischem Minz-Dip

Inhalt des Artikels ist die Zugabe von Minze beim Bulgursalat.

Da ich Minze in Tees und Ölen nicht nur zur Erkältungsbekämpfung nutze, sondern auch geschmacklich liebe, empfahl mir meine Freundin einen leichten Reissalat mit dem passenden Dip. „Taboulé“, oder auch Bulgursalat heißt die würzige Couscous-Kreation, die perfekt zu einer milden Minzmarinade passt – ein libanesischer Reistraum mit ungewöhnlicher Note, der auch den Winterspeck purzeln lässt!

Bulgursalat zubereiten

Für die Taboulé-Kreation kocht ihr zunächst den Saft einer Zitrone mit Wasser auf und würzt das Ganze mit Tabasco und Pfeffer. Anschließend gebt ihr eine Tasse Bulgur-Reis hinzu, rührt die Mischung um und nehmt sie vom Herd. Nun folgen vier halbierte Tomaten, eine geviertelte Paprika sowie gewürfelte Salatgurke und ein Bund gehackter Frühlingszwiebeln. Hauptdarsteller sind meine geliebte Minze sowie Petersilie: Jeweils zwei Bund und einen halben zupfen, das Ganze vermischen und noch einmal mit Öl, Salz und Tabasco würzen.

Minz-Dip als perfekter Begleiter

Obwohl der Dip standardgemäß nicht zum Bulgursalat serviert wird, finde ich die Kombination durchaus passend – Minze und Minze passen eben! Verwendet zwei Becher griechischen Joghurt, jeweils eine Prise Meersalz und bunten Pfeffer sowie eine Handvoll Minze und geriebene Zitronenschale. Nun braucht ihr die Minze nur kleinhacken und die Zutaten miteinander vermengen. Zitronenschale oder -saft als Topping und der frische Minz-Dip ist fertig. Ich wünsche guten Appetit!


IMG: iStockPhoto – Collin McKie

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant