Kräuter als Heilmittel/ Kräutersorten

„Tulsi“ – Das Indische Basilikum

Das Indische Basilikum ist auch unter der Bezeichnung „Tulsi“ bekannt. Dieser Begriff stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „Die Unvergleichliche“.

Grund dafür ist wohl die Bedeutung in vielen hinduistischen Riten. Das heilige Kraut ist mit unterschiedlichen Legenden verbunden und hat eine große Bedeutung in der indischen Heilkunst Ayurveda. Im Hinduismus ist „Tulsi“ das Symbol für Vishnu, einer der höchsten göttlichen Formen. Sträucher der Pflanze mit dem lateinischen Namen „Ocimum tenuiflorum“ stehen in fast jedem indischem Hauseingang und ähneln durch steinerne Umrandungen kleinen Altaren.

Im Ayurveda wird die Pflanze, ähnlich wie in der Religion, als reinigendes Kraut eingesetzt. Außerdem ist das „Heilige Basilikum“ ein Mittel mit antibakterieller Wirkung, wird aber auch gegen Stress, Verdauungsbeschwerden, gegen einen zu hohen Cholesterinspiegel sowie zur Unterstützung und Stärkung des Immunsystems eingesetzt. Als Gewürz ist die Pflanze hierzulande noch nicht sehr bekannt. Als Teemischung kann man sie schon in der Apotheke finden.

Das Kraut wächst im tropischen Asien und wird bis zu einem Meter hoch. Die Blätter sind besonders am charakteristischen  Flaum zu erkennen. Indisches Basilikum gehört, ebenso wie der hierzulande eher bekannte Vertreter der Gattung Ocimum (Basilikum), zur Familie der Lippenblütler.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant