Rezepte mit Kräutern

Vegetarisches Kräuter Rezept: deftiger Dinkel-Zwiebelkuchen mit Thymian

Ganz locker und bekömmlich

Perfekt als Hauptspeise folgt dann im Zuge meiner kulinarisch erlebnisreichen Urlaubsreise ein leckeres, rein vegetarisches Gericht mit einem meiner Lieblingskräuter.

Der Dinkel Zwiebelkuchen ist nicht nur die passende Hauptspeise im 3-Gänge-Menü mit den gestern beschriebenen Salbei-Mäuschen. Er ist zudem auch wieder Eines der Koch Rezepte aus der Hildegard von Bingen Küche, durch konsequenten Verzicht von Weizen und anderen Küchengiften. Und durch Verwendung von Hildegards Lieblings-Getreide, dem Dinkel, der als 100%iges Heilmittel gilt. Desweiteren werden saure Sahne, Joghurt, Eier, ganz weich gedünstete Zwiebelchen und natürlich die passenden Kräuter verwendet.

Den richtigen Pfiff bekommt diese leichte Variante des Zwiebelkuchens nämlich durch ordentlich viel Thymian und Kümmel! Und dann brauchen Sie wie ich zuguterletzt noch einen Liebsten, der richtig gut backen kann!
(Da bin ich leider wirklich unbegabt. Die Muffins, die ich meiner Tochter zum Geburtstag gebacken habe, weil eine Mama das eben so macht, sind unter Gesichtchen-Verziehen verschmäht worden. Ich mußte dann während des Geburtstages zum Bäcker…).

Genug geschwärmt, hier ganz stracks und ohne Umschweife das Kräuterrezept. Dazu ein ein einfacher grüner Salat und ein schicker Weißwein (vielleicht mal ein Gewürztraminer?) und die Gäste sind wohl genährt und zufrieden. Guten Appetit!

Hefeteig mit Dinkel
Zutaten und Zubereitung

  • 500 g Dinkelvollkornmehl
  • 40 g Hefe
  • 1/4 l Milch
  • Etwas Butter
  • 1/2 Teelöffel Butter
  • 1 Ei
  • fein geriebene, ungespritzte Zitronenschale

Die gebröckelte Hefe in 1/16 l Milch lauwarmer (!) Milch auflösen und circa zwei Esslöffel Mehl dazugeben, dass man einen dicken Vorteig erhält. Mit Etwas Mehl bestäuben und zugedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen. Dann Butter und Ei schaumig schlagen, Mehl dazu und abwechselnd den Vorteig und das übrige Mehl unterarbeiten. Schlagen, bis er Blasen (!) wirft. Der Teig ist richtig, wenn er seidig glänzt und glatt ist. Am Warmen gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. (5 Minuten auf 50 Grad im Umluftherd, genau 5! Minuten). Nach dem Gehen Teig erneut kneten, auf ein großes Backblech geben und mit dem Zwiebelsugo befüllen. Dann nochmals 20 Minuten gehen lassen und bei 200 Grad ungefähr 30-40 Minuten backen, bis er eine schöne Farbe hat.

Zwiebel Sugo mit Thymian
Zutaten und Zubereitung

  • 1 1/2 kg Zwiebeln
  • 1 becher saure Sahne
  • 1 Becher Naturjoghurt
  • 3 Eier
  • Kümmel nach Belieben
  • 1 große Handvoll Thymian

Zwiebeln in feine Streifen schneiden, glücklich, wer eine Küchenmaschine sein Eigen nennt:-) Mit Butter 30 Minuten weich dünsten. Abkühlen. Mit den Gewürzen, den gehackten Kräutern, Joghurt, Sahne und Eiern vermischen und auf den Dinkel Hefeteig geben, entsprechend ausbacken.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

  • Schatzi
    7. Oktober 2011 at 14:34

    …lecker Zwiebelkuchen