Sie haben nur eine kleine Grünfläche? Macht nichts! Denn auch kleinere Gärten lassen sich so anlegen, dass viel größer wirken als sie de facto sind. Wir nennen die besten Tricks.
Tipps vom Profi: So kommt auch ein kleiner Garten groß raus

   


[...mehr]

Rosenliebhaber kommen im Sommer voll auf ihre Kosten. Überall in den Gärten und Parks blühen und duften die dornigen Gewächse. Manchmal jedoch will eine Rose scheinbar nicht gedeihen. Woran das liegen kann, erklärt der nachfolgende Artikel.
Rosen: So wachsen und blühen sie prächtig

   


[...mehr]

Knapp zwei Millionen Deutsche leiden an einer Herzschwäche – ihr Herz ist nicht leistungsfähig genug, um den Körper und die Organe in ausreichendem Maße mit Blut zu versorgen. Die Krankheit zeigt sich in Symptomen wie ständiger Müdigkeit und Atemnot, die vor allem bei Belastung auftritt, viele Patienten klagen zusätzlich über Wasser in den Beinen. Durch eine Therapie mit dem neuen Wirkstoff LCZ696 kann jedem vierten geholfen werde. Zusätzlich ist eine bewusste und ausgewogene Ernährung für die Betroffenen besonders wichtig, sie kann entscheidend dazu beitragen, die Symptome des Leidens zu lindern und die Lebensqualität der Patienten deutlich zu verbessern.
Kräuter statt Salz – Was Menschen mit einer Herzschwäche bei ihrer Ernährung beachten sollten

   


[...mehr]

Die meisten Menschen essen gern Tomaten. Sie gehören zu den beliebtesten Gemüsesorten. Inzwischen werden auf dem Markt bei Tomaten die unterschiedlichsten Größen, Formen, Farben und Geschmacksrichtungen angeboten. Neben den roten Tomaten in allen Größen finden Sie auch gelbe, schwarze, violette und sogar bunte Sorten. Für Hobbygärtner ist es übrigens ganz leicht, selbst Tomaten zu ziehen.
Lecker zusammen mit Kräutern: So ziehen Sie Tomaten selbst

   


[...mehr]

Bachblüten werden von etlichen Heilpraktikern zur Therapie eingesetzt, aber nicht etwa um Krankheiten zu heilen, sondern die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und wieder eine Harmonie zwischen Seele und Körper herzustellen. Denn die Ursachen vieler Krankheiten liegen in der seelischen Disharmonie. Bestimmte Krankheitsbilder würden gar nicht erst entstehen, wenn sich die negativen Gefühle nicht verbreiten könnten. Bachblüten sollen diese negativen Gemütszustände mildern und über längere Zeit sogar den Charakter positiv verändern. Die Bachblüten können natürlich keine Krankheiten heilen. Es ist vielmehr eine vorbeugende Therapie, die entweder den Ausbruch der Krankheit verhindert oder zumindest den Heilungsprozess bestehender Beschwerden unterstützt.
Bachblüten-Therapie

   


[...mehr]

Drei Empfehlungen für den individuellen Grillabend

Für die Grillparty bietet uns der Lebensmittelhandel ein verführerisches Angebot an fertigen Saucen und vorbereiteten Dips. Aber vielleicht möchten Sie Ihrer Familie oder Ihren Gästen zu Bratwurst, Schnitzel oder Hähnchen mal etwas wirklich Neues servieren. Dabei sollten Sie zwei Dinge beachten: Verwenden Sie frische Kräuter immer in sehr großzügigen Mengen, denn erst dann kommen die typischen Aromen von Rosmarin und anderen Kräutern so richtig zur Geltung. Verzichten Sie auf bereits eingelegtes Fleisch, da die roten Marinaden einen intensiven Eigengeschmack haben, der von Ihren eigenen Kreationen ablenkt.
Für die Grillparty: Dips, Soßen und Beilagen mit Kräutern  Drei Empfehlungen für den individuellen Grillabend

   


[...mehr]

Gehören Sie zu den Menschen, denen die Arbeit in einem Garten viel zu aufwendig ist, frisches Gemüse und würzige Kräuter aus eigenem Anbau hätten Sie aber gern? Dann hat ein schwedisches Möbelhaus bestimmt das Richtige für Sie erfunden. Was genau das ist, erklärt der nachfolgende Artikel.
Top-Trend Indoor-Gardening: In der Wohnung gärtnern

   


[...mehr]

Der Kümmelkohl ist eine Spezialität im Wurster Land zwischen Bremerhaven und Cuxhaven am norddeutschen Wattenmeer. Die Pflanze wächst dort auf dem Weideland an den Deichen und teilweise auch in den Marschböden. Jedes Jahr im Mai ist Erntezeit des Wiesenkümmels, und alte wie junge Wurster freuen sich dann auf ihr geheimes „Nationalgericht“. Es ist eine lange Tradition, dass der Kümmel hier zum Mittagstisch verspeist wird. Für das Kümmelstechen zum Eigenbedarf sind sogar Ausnahmeregeln in der Nationalparkregion Wattenmeer erdacht worden.
So lecker und gesund ist Kümmelkohl

   


[...mehr]

Heimische Kräuter liegen voll im Trend – nicht nur auf dem Land. Auch in den Städten steigt das Interesse am grünen Wildwuchs, der sich auf alten Fabrikgeländen, in Parks oder naturbelassenen Gärten tummelt. Gesund und essbar sind viele dieser Pflanzen, und sie bereichern unsere Speisekarte – ohne ökologische Nebenwirkungen! Allerdings müssen Sie beim Sammeln einige Punkte beachten:
Gesunde Wildkräuter aus der Stadt – gibt es das?

   


[...mehr]

Was vor vielen Jahrhunderten völlig normal war und die frühe Heilkunst sowie mittelalterliche Gerichte geprägt hat, ist in der Neuzeit völlig in den Hintergrund gerückt. Dabei sind Wildkräuter absolut natürliche, teils sehr schmackhafte Beilagen zu Gerichten oder in Salaten, die auch noch gesundheitsfördernde Wirkungen mit sich bringen. Doch gerade die jüngere Generation kann mit den wild wachsenden Kräutern meist gar nichts mehr anfangen, oft werden sie als Unkraut angesehen und einfach missachtet.
Wertvolle Tipps zum Sammeln von Wildkräutern

   


[...mehr]
Seite 1 von 9512345...102030...Ende »