Rezepte mit Kräutern

Einfache und schnelle Rosmarinkartoffeln

Rosmarinkartoffeln kann man auf viele unterschiedliche Arten herstellen. Einige Leute schwören darauf, die Kartoffeln vorher zu kochen und dann zu braten.

Ich bin ein praktischer Mensch. Ich koche gern, und noch viel lieber, wenn danach der Abwasch nicht die ganze Küche einnimmt. Darum habe ich mir ein einfaches, schnelles und praktisches Rezept ausgedacht.

Man benötigt nicht mehr als ein Backblech, Backpapier, einen Gefrierbeutel, Kartoffeln, Salz, Pfeffer, Olivenöl und natürlich reichlich (zwei Zweige, für Fans mehr ;)) frischen Rosmarin aus dem Küchengarten (es geht aber auch der getrocknete). Da Rosmarin sich nicht mit allen Kräutern gut verträgt, sollte man auf die Zugabe anderer Gewürze als Salz und Pfeffer verzichten. Die Kartoffeln einfach schälen, waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und in den Gefrierbeutel geben. Dazu kommen Salz, frisch gehackter Rosmarin und etwas Olivenöl. Die Tüte wird verschlossen und geknetet. So kann man die Gewürze gut verteilen. Dann kommt der Inhalt einfach auf ein Backblech mit Backpapier, wird mit Pfeffer aus der Mühle gewürzt und bei ungefähr 200 Grad Celsius im Backofen gegart, bis die Kartoffeln leicht gebräunt sind. Das Rezept funktioniert übrigens auch mit Thymian. Diese einfache Grundrezept kann man auch abwandeln. So wird aus der Beilage fast eine komplette Mahlzeit, die natürlich mehr Zutaten erfordert:

 

Rosmarin-Zitronen-Kartoffeln (Für zwei Personen):

Kartoffeln (ca. 7 große)

eine mittelgroße Chilischote

5-6 Lorbeerblätter

2 Zitronen

ein Glas Kapern

eine Paprika

ein bis zwei Zwiebeln

mehrere Cherrytomaten

etwas Rosmarin (lieber etwas weniger als im Grundrezept)

Olivenöl

Salz und Pfeffer

Die Vorgehensweise ist ähnlich. Die Kartoffeln werden zuerst halbiert und dann in Scheiben geschnitten. Der Beutel dient wieder zum Marinieren mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Rosmarin. Dann kommt diese Mischung schon auf das Blech. Hier wird sie mit den Lorbeerblättern, den Scheiben der Zitrone und den übrigen Zutaten garniert. Bei 220 Grad Celsius auf mittlerer Schiene backen, bis die Kartoffeln goldbraun sind. Dazu passt mediterranes Kräuterbrot.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant