Große Fotostrecke: Mini-Gewächshaus kostenlos aus Tetrapaks selbst bauen

Autor: Kräuterlein

Vorbildliches Recycling, clever gespart und: selbst gebaut!

Der derzeitige Rückfall in winterliches Ambiente und einhergehender Kälte kann mich nicht davon abhalten, meinen Duft-Kloster-Heil-Balkongarten frühzeitig zu realisieren :-)

Februar und März sind die idealen Spät-Wintermonate, um Kräuter und Pflanzen vorzuziehen. Dafür werden Aussaatschalen, Mini-Gewächshäuser oder dergleichen benötigt, die im Baumarkt oder Gartencenter (sogar bei den Discountern) je nach Ausstattung und Größe ab 3 Euro aufwärts pro Stück kosten.

Und dabei hat jeder einen gratis Recycling-Schatz zu Hause, aus dem sich, mit ein bisschen Zeit und Freude, ganz wunderbare Gewächshäuschen herstellen lassen, die garantiert auf jede Fensterbank passen.

Ideales Lern-Projekt für Kinder

Und die Kinder ruhig involvieren. Die Gürtelzange, um die Einzelteile zu stanzen, kann schon von Fünfjährigen bedient werden. Diese sind hinterher nicht ohne Grund richtig stolz auf sich. Und dabei wieder viel Praktisches gelernt, das die Motorik, die Aufmerksamkeit und das räumliche Denken schult…

Bauanleitung Mini- Gewächshäuser aus Tetrapaks

Zutaten
Werkzeuge und weiteres Material

  • Pro Gewächshaus ein Tetrapak (bei mir passen nur die langen, schmalen Paks auf die Fensterbank)
  • Gürtelzange oder Alternative
  • Tacker
  • Schneideunterlage
  • Cuttermesser
  • Lineal
  • Postbeutel-Klammern
  • Klarsichtfolie

Herstellung
Schritt für Schritt hier und in der Fotostrecke erklärt

  • Bild 1: Tetrapak in der Mitte mit dem Cutter teilen, Stopfen beachten
  • Bild 2: Fertig geteilter Tetrapak. Eventuell Kurzseiten, je nach Beschaffenheit des Tetrapaks nochmal festtackern (Bild 2a)
  • Bild 3: Aus der `Stopfen-Hälfte` den Boden herausschneiden
  • Bild 4: Die Längsseiten der `Stopfen-Hälfte` in vier gleich große Streifen schneiden
  • Bild 5: Zwei Längsstreifen gleichmäßig gegeneinander knicken, so dass ein `Zickzack` entsteht
  • Bild 6: Den Boden mit der Gürtelzange lochen. Feine Einstellung wählen, damit die Aussaaterde nicht weg gespült wird
  • Bild 7: Die anderen beiden Längsstreifen (spätere Griffe und Folienhalterung) oben und unten lochen, normale Einstellung. Gewächshaus-Schale an den Längsseiten oben und unten lochen.
  • Bild 8: Die fertigen Bauteile nebst vier Beutelklammern
  • Bild 9: `Zickzack`einlegen und den gelochten Griff Eins mit zwei Beutelklammern rechts und links am Gewächshaus befestigen
  • Bild 10: Den zweiten Griff auf diese Weise anbringen und den gelochten Boden einlegen
  • Bild 11: Das fertige Gerüst des Mini-Gewächshauses
  • Bild 12: Klarsichtfolie überziehen
  • Bild 13: `Dach`aus Klarsichtfolie fein nadeln oder lochen, um Luftlöcher zu schaffen
  • Bild 14: Klarsichtfolie festzwirbeln. Fertig ist das Mini- Gewächshaus!

Wie geht´s weiter?

Nun ja, nun haben wir hoffentlich einige, entzückende Mini-Gewächshäuser. Sie werden nun mit Aussaaterde befüllt und dann kann man zum Aussäen, vielleicht unter der Beachtung von Maria Thuns Aussaatagen 2010, übergehen. Welche Temperaturen herrschen sollten und was sonst noch beachtet werden sollte, folgt dann im nächsten Artikel. Denn auch ich möchte gern die Gewächshäuser fertig basteln :-)

Gutes Gelingen und viel Spaß!

Similar Posts:

    None Found

Teile diesen Artikel...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
avatar
Tobias schreibt
am 5. Juni 2011 um 16:53 Uhr

Wow, ich habe ja auch eine Seite zum Thema Gewächshaus, aber auf diese Mini-Variante bin ich bisher nicht gekommen. Sehr cool muss ich sagen – vor allem, wenn man keinen Garten etc. hat.

avatar
Dagmar schreibt
am 5. Juni 2011 um 21:20 Uhr

Lieber Tobias,

vielen Dank, das geht runter wie Öl :-)

LG Dagmar

avatar
heute hier zu gast schreibt
am 16. April 2012 um 00:05 Uhr

hi,

hab das hier zufällig gefunden als ich nach mischungen für anzuchterde gesucht habe.

ich habs so toll gefunden, dass ich es gleich nachgebaut habe.

Als ich mir die klarsichtfolie schnappen wollte, sind mir dabei zipper-gefrierbeutel (mit stellboden) in die hände gefallen. da ich herumgefummel mit klarsichtfolie eh nicht mag, habe ich es dann spontan damit probiert.
ergebnis: das 1l-tetrapak passt perfekt hinein, und ich hab ein tolles minigewächshaus zum auf- und zu-zippen. ohne gefummel. :)

danke für die nette idee !
mfg :)