Rezepte mit Kräutern

Kräuter-Weihnachtsgans für die Festtage

Artikelgebend ist ein Kräuter-Weihnachtsgans-Rezept.

Als Liebhaber eines leckeren Festbratens habe ich mir dieses Rezept von einer Freundin „ausgeliehen“ und möchte es euch nicht vorenthalten  Vielleicht sucht der eine oder andere von euch ja noch nach einem Weihnachtsgansrezept.

Die Weihnachtsgans wird traditionell schon seit dem 16. Jahrhundert zubereitet. Der Legende nach, verspeiste die englische Königin Elisabeth I in  der Weihnachtszeit im Jahre 1588 gerade eine Gans, als sie die Nachricht erhielt, dass die spanische Flotte soeben bezwungen worden sei. Daraufhin galt die Gans als Glücksbringer und wurde von der Königin zur Weihnachtsgans erklärt.

Zutaten für ca. 4 Personen: eine Gans, ein Apfel, eine Orange, Kräuterblätter, 180 ml Rotwein, Salz und getrockneter Majoran, Wurzelgemüse

Zubereitung:

Die Backröhre auf 200° vorheizen. Die Gans unter laufendem Wasser gründlich ab- und auswaschen, anschließend trocken tupfen. Die Äpfel halbieren, das Kerngehäuse entnehmen, aber nicht schälen, sondern in 3 cm große Stücke schneiden. Die Orangen ebenso ungeschält in Stücke schneiden. Die Gans innen sowie außen mit Majoran und Salz würzen und eine Mischung aus den Orangen- und Apfelstücken sowie den Kräuterblättern zubereiten, um damit die Gans zu befüllen.

Die Gans mit der Brustseite nach unten in einem Bräter auf der untersten Schiene ca. eineinhalb Stunden beraten lassen. Von Zeit zu Zeit mit dem eigenen Fett übergießen. Anschließend die Gans umdrehen, das klein geschnittene Wurzelgemüse zugeben und etwa eine weitere Stunde braten lassen. Wenn die Gans gar ist, etwas von dem Fett abschöpfen, den Wein dazu gießen und die Gans aus dem Ofen nehmen. Für die Soße: den Bratensaft abseihen und einkochen.

Ich wünsche allen Lesern einen guten Appetit, gesegnete Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Inhaber des Bildes: MAST – Fotolia

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant