Tees

Warum ökologischer Anbau von Tee wichtig ist

glas_tee

Wer klassische Teesorten trinkt tut dies häufig auch, weil er ein sehr viel gesünderes Heißgetränk als Kaffee ist. Die Kultur des Teetrinkens reicht mehrere tausend Jahre zurück und noch heute wird der Teegenuss in vielfach in besonderer Weise zelebriert. Entsprechend großen Wert legen immer mehr Teetrinker auch auf die Umstände der Erzeugung ihres Tees.

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema

Vielfach werden Teesorten in Ländern angebaut, in denen die Bedingungen für die Landbevölkerung nach westlichen Maßstäben nicht menschenwürdig sind. Ökologisch angebaute Teearten werden meist nicht nur besonders umweltbewusst und unter Vermeidung des Gebrauchs von Pestiziden produziert sondern außerdem vielfach auch fair gehandelt. Auf den Teeplantagen kommt dies den Landarbeitern zugute, da sie eine höhere Entlohnung erhalten und bessere Arbeitsbedingungen vorfinden. Gleichzeitig werden sie bei ökologisch einwandfrei produzierten Tees während ihrer Arbeit weniger Schadstoffen ausgesetzt. Auch die Ökosystem der produzierenden Länder profitieren von der naturnaheren Anbauweise von Ökotees welche, deutlich geringere Eingriffe in die Natur als bei regulärer Erzeugung bedeuten.

Auch die eigene Gesundheit profitiert

Auch die eigene Gesundheit profitiert Frei von Schadstoffen hergestellte Tees bedeuten allerdings nicht nur für die mit Anbau und Ernte beschäftigten Landarbeiter eine gesundheitliche Verbesserung. Denn die zur Schädlingsvernichtung eingesetzten Pestizide finden sich auch in den Tees selber wieder, da sie von den Pflanzen in den Teeblättern eingelagert werden. Da die Anbaukosten beim Teepreis eine eher untergeordnete Rolle spielen, sind Ökotees meist nur unwesentlich teurer als auf herkömmliche Weise angebaute Teesorten. Insofern lohnt beim Griff ins Teeregal im Supermarkt durchaus der Blick auf das Etikett. Hierbei sollte auf entsprechende anerkannte Siegel wertgelegt werden, da Vorsilben wie „Bio-“ nicht in ausreichendem Maße gesetzlich geschützt sind. Eine Marke die sich für Nachhaltigkeit einsetzt ist zum Beispiel samova.net.

Die Welt ein wenig besser hinterlassen

Es ist inzwischen eine alte Weisheit, dass zur Verbesserung der Umwelt vor allem viele Menschen an vielen Orten viele kleine Dinge tun müssen. Gleichwohl sollte man seine Macht als Verbraucher durchaus dazu verwenden, zu einer Verbesserung der allgemeinen Umstände beizutragen. Bessere Ökosysteme in Schwellenländern sorgen auch bei uns mittel- bis langfristig für ein besseres Klima. Zusätzlich profitiert die eigene Gesundheit von weniger Schadstoffen im Tee. Insofern sollte man bei Tees ganz bewusst und dauerhaft auf ökologischen Anbau setzen.

Foto: LianeM – Fotolia

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant