Rezepte mit Kräutern

Halloween Rezepte: Kürbis-Kräuter-Foccacia nach Tobias Maier, Sohn von Johanna Maier

Der Koch von Hotel Hubertus mit einem herzhaften Rezept

Klar: Halloween Rezepte sind irgendwie immer verbunden mit der (!) perfekten Kürbissuppe. Rezepte für delikate Kürbissuppe mit Kräutern habe ich schon einige hier veröffentlicht. Der Kürbis ist aber sehr vielseitig und auf der Suche nach unprätentiösen Kürbis-Gerichten für Halloween (und anderen schönen Abenden) bin ich auf ein Focaccia-Rezept von Tobias Maier, dem Sohn von Spitzenköchin Johanna Maier, gestoßen.

Johanna Maier ist übrigens die einzige Köchin, die bislang mit zwei Sternen vom Guide Michelin und vier Hauben vom Gault-Millau ausgezeichnet wurde. Und Foccacia ist das italienische Hefe-Fladenbrot mit Olivenöl, Kräutern und Salz. Es kann als Vorspeise, Zwischenmahlzeit, Beilage oder Hauptgericht dienen und, nunja, man kann sich eigentlich reinsetzen 🙂 Tobias Maier bereitet das Fladenbrot mit Rosmarin und Petersilie zu. Es ähnelt damit ein klein wenig dem Kräuter-Brot vom Blech, aber wird hier mit schmackhaftem Hokkaido-Kürbis zubereitet…

Halloween Rezepte: Kürbis-Kräuter-Foccacia nach Tobias Maier, Sohn von Johanna Maier

Zutaten für vier Personen

250 g Mehl (Hildegard von Bingen Fans nehmen Dinkelmehl)
175 ml lauwarmes Wasser
30 ml Olivenöl
1 Päckchen Trockenhefe
5 g Meersalz
30 g Hokkaido-Kürbis
3 TL fein gehackte Rosmarin und Petersilie

Zubereitung Kürbis-Kräuter-Foccacia

Den Hokkaido-Kürbis schälen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Da Hokkaido eine äußerst robuste und dicke Schale besitzt, kann man ihn teilen oder vierteln, mit der Schale weichkochen und dann würfeln. Das ist nicht so mühsam…

Das Mehl mit der Trockenhefe mischen. Dann Olivenöl, das Salz, die Kürbis-Würfel, den Rosmarin und die Petersilie hinzugeben. Zum Schluß das lauwarme (!) Wasser dazugeben und sofort verrühren. Den Teig dann im Warmen mindestens ein Dreiviertel-Stunde Stunde lang gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Danach auf einem mit Olivenöl bestrichenen Backblech zu einem etwa fünf Zentimeter dicken Fladen formen und flachdrücken. Nun nochmals eine Viertelstunde gehen lassen. Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad zwanzig Minuten lang backen. Yum yum!

Quelle:
DM Drogeriemarkt Spitzenköche Archiv

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant