Rezepte mit Kräutern

Kräuter-Lassi – so trinkt ihr euch gesund und fit

Kräuter-Lassi – so trinkt ihr euch gesund und fit

Lassis sind in Indien das Erfrischungsgetränk schlechthin. Hierzulande meist mit Mango vermischt, gibt es jedoch noch viele weitere Rezeptideen für das Joghurtgetränk. Gurken, Orangen, Zitrone – ein Lassi lässt sich mit vielen Zutaten verfeinern. Und mit frischen Kräutern zaubert ihr daraus einen abwechslungsreichen Drink für zwischendurch.

Muskelaufbau fördern und Nerven beruhigen

Doch ein Lassi kann mehr als einfach nur wunderbar schmecken. Er eignet sich als leichte Mahlzeit für zwischendurch. Mit dem Eiweiß gebt ihr eurem Körper eine gute Dosis Proteine, die dem Körper beim Muskelaufbau hilft. Doch auch abseits harter wissenschaftlicher Fakten, gibt es gute Gründe für einen Lassi. Nach der indischen Ayurveda-Lehre bringen Milchprodukte den Körper und die Psyche in Einklang. Sie sollen mentale Ausgeglichenheit und die innere Stärke fördern sowie die Nerven beruhigen.

Ein Lassi ist einfach und schnell zubereitet. Mischt die gleiche Menge Wasser und Naturjoghurt, rührt das Ganze kräftig um, bis sich etwas Schaum bildet. Am besten eignet sich ein Mixer. Wem der Lassi so zu flüssig ist, kann mehr Joghurt nehmen.

Welcher Joghurt passt zum Lassi?

Cremiger Naturjoghurt ist das Beste für den Lassi. Stichfeste Varianten lassen sich nicht so gut vermischen und klumpen etwas. Wer einen besonders kalorienarmen Lassi zubereiten möchte, wählt einen Magerjoghurt. Die Grundmischung lässt sich mit verschiedenen Zutaten verfeinern.

Probiert doch einmal einen Gurken-Minze-Lassi. Für ein Glas kommen auf einen halben Becher Naturjoghurt (75 Gramm) und 75 Milliliter Wasser: 50 Gramm geschälte Gurke, einige Blätter frische Minze und eine Prise Salz. In der Naturheilkunde gilt Minze als pflanzliches Mittel gegen Magenkrämpfe und Fieber. Außerdem zügelt sie den Appetit. Wer also nach Festtagsschmaus und Silvestersause etwas kürzertreten möchte, hat mit einem solchen Lassi den perfekten Unterstützer gefunden.

Kohlensäure statt Wasser

Auch eine Mischung mit Basilikum, etwas Zitronensaft und Chili schmeckt gut. Wer es besonders prickelnd mag, fügt Wasser mit Kohlensäure hinzu. Doch auch die Frucht muss in einem Kräuter-Lassi nicht fehlen. Eine Kombination aus Zitronenmelisse, Dill, Ahornsirup und frisch gepressten Orangensaft schmeckt herrlich spritzig-herb.


Bild: Pixelio, 745788, Peter_Pleischl

Empfohlene Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.